Newsletter

Deutsche KI-Start-ups sind ohne PR-Strategie, Personalien, die richtigen Influencer finden

Foto: © Fotolia/vladans

1. Nachgereicht: 93 Prozent der vielversprechendsten deutschen KI-Start-ups haben keine PR-Strategie. Zu dem Ergebnis kommt eine Analyse der Hamburger PR-Boutique Frau Wenk auf Basis der Start-up Landscape 2019 von AppliedAI. Demnach pflegt nicht einmal jedes zweite Unternehmen (45 %) einen Pressebereich auf der eigenen Website. In nur in 44 Fällen (21 %) steht Interessierten dort ein Presskit zum Download zur Verfügung. Nur jedes fünfte Start-up beschäftigt überhaupt einen konkrete/n AnsprechpartnerIn für Presseanfragen.
frauwenk.de >>

2. +++ Personalien +++
Lea Klipfel übernimmt am Züricher Standort des Beratungsunternehmens Accenture Schweiz ab sofort die Leitung Marketing und Kommunikation.
persoenlich.com >>

Hero Warrings ist seit dem 15. November Leiter der Pressestelle und Pressechef der CDU Deutschlands. Er folgt auf Christiane Schwarte, die die Kommunikationsabteilung seit Mai des letzten Jahres geleitet hatte und das Konrad-Adenauer-Haus nun verlassen hat.
pressesprecher.com >>

Das Haus der Kommunikation von Serviceplan in Hamburg bekommt eine neue Leitung. Ab sofort verantworten Vincent Schmidlin, Bettina Prange und Alexander Schill die Geschäfte.
horizont.net >>

Jörg Schmitt verlässt den SPIEGEL nach fast 17 Jahren und wechselt Ende April als Leitender Redakteur ins Investigativressort der Süddeutschen Zeitung.
twitter.com >>

Ralf Köttker, zuletzt Geschäftsführender Direktor Öffentlichkeit und Fans sowie Stellvertretender Generalsekretär beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), verlässt den Verband.
rp-online.de >>

3. Lesetipp: André Karkalis, bei den PR Report Awards 2019 Sieger in der Kategorie „Influencer“, erklärt anhand von sieben Fragen die systematische Auswahl passender Influencer.
prreport.de >>