Newsletter

Cornelia Kunze erster International Chair bei GWPR, Personalien, Etats

1. Das Netzwerk der Kommunikatorinnen, Global Women in PR, hat Cornelia Kunze zum Chair seines International Boards ernannt. Die Gründerin und Mitinhaberin der Agentur I-Sekai ist bereits erste Vorstandsvorsitzende des deutschen Ablegers („Chapter“) von GWPR. Die neu geschaffene Rolle des International Chairs soll für jeweils zwölf Monate von einer lokalen Unit-Präsidentin übernommen werden.
pressesprecher.com >>

2. +++ Personalien +++
TikTok rüstet in Deutschland weiter personell auf und verstärkt sich mit Sahra Al-Dujaili. Sie war zuvor als Team Lead Social Media bei dem Versandhändler Otto tätig.
horizont.net >> (paid)

Gegen den Trend der Zentral­redaktionen: Der Weser-Kurier engagiert taz-Journalistin Anja Maier ab Januar als eigene politische Korrespondentin in Berlin.
twitter.com >>

Barbara Grofe übernimmt die Leitung der „Rheinischen Post “-Journalistenschule. Sie folgt auf Maximilian Plück, der kürzlich die Aufgabe des Leiters der landespolitischen Berichterstattung übernommen hat.
newsroom.de >>

Susanne Diehr ist seit dem 1. Oktober 2020 neue Pressesprecherin bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), Berlin.
cpmonitor.de >>

3. +++ Etats +++
Die Berliner B2B-Agentur Saatchi & Saatchi pro setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlprozess um den Etat von „Wer liefert was“ (wlw) durch. Die B2B-Plattform wird vom Hamburger Unternehmen Visable betrieben.
new-business.de >>

Der internationale Fahrdienstvermittler Uber vergibt seinen globalen Mediaetat an Mediacom. Das WPP-Network hat bereits in den USA für Uber gearbeitet.
meedia.de >>

Die Hamburger PR-Boutique Frau Wenk gewann bereits Anfang des Jahres in einem Pitch den Kommunikationsetat von Back Market. Die Agentur steuert seither die hiesige Kommunikation der französischen Brand.
frauwenk.de >>