Newsletter

Conversation is king, sechs Twitter-Basics, die passenden SoMe-Kanäle finden.

1. Es reicht nicht aus, das Social Web mit (guten) Inhalten zu füttern. Das Team von KircherBurkhardt stimmt in diesem Punkt mit dem kanadischen Science-Fiction-Autor und Journalisten Cory Doctorow überein, der bereits 2006 attestierte: „Conversation is king. Content is just something to talk about.“ Zwar geht es im Social Web um Inhalte in Form von Videos, Fotos, Artikel, Infografiken und Spielen, diese Inhalte sind nur „der Trigger für die Gespräche, die sich um sie herum organisieren.“
kircher-burkhardt.com >>

2. Wer bei Twitter punkten will, sollte einige Grundregeln beachten, rät Benjamin Gildein und stellt sechs solcher Regeln vor.
blog.lewispr.de >>

3. Unternehmen und KommunikatorInnen wollen wissen, auf welchen Plattformen und Kanälen das Unternehmen kommunizieren sollte. In diesem Zusammenhang betont Christian Müller: „[… D]ie Auswahl der zum Unternehmen passenden Kommunikationskanäle und Netzwerke ist wichtig. Sie darf nur nicht abgekoppelt von Strategie, Botschaft und Inhalten erfolgen.“ Er schlägt einen sechsstufigen Prozess zur Auswahl der passenden Kanäle vor.
karrierebibel.de >>