Newsletter

C3 – es rappelt in der Kiste

Die zum Burda-Konzern gehörende Agentur C3 stellt sich neu auf. Mitte Februar hatte man bereits verkündet, dass es mit „Hooray!“ eine eigene Filmproduktion geben wird und seit dem 1. März 2022 gibt es in der Berliner Dependance eine Doppelspitze.

Mit „Hooray“ will C3 eine Filmproduktion der nächsten Generation an den Start bringen, heißt es ganz selbstbewusst in einer Medienmitteilung. Demnach soll die neue Unit drei Dinge verbinden: Kreative Ideen, Produktion und Distribution. NAch eigenen Angaben bietet Hooray all das aus einer Hand. C3 und Bewegtbild ist auch keine neue Kombination. Bereits seit acht Jahren wurden demnach zahlreiche Produktionen realisiert. In jüngster Zeit waren das unter anderem die Diversity Kampagne für VW Football, der YouTube Channel „O2 Can Do“ und diverse Spots für Bosch. Hooray gehört damit umsatzmäßig bereits jetzt zu den Top 15 Werbefilmproduktionen in Deutschland, heißt es seitens C3 und Hubert Burda Media.

Personalien

Kurz nach der Namenstaufe für „Hooray“ folgte die Info zu einer neuen Doppelspitze für die erliner Dependance. Pia Schott, seit Anfang 2022 Mitglied der Geschäftsführung von C3, wird zusätzlich zu ihrer Verantwortung für das Hamburger Kundenportfolio einen Teil des Berliner Geschäfts übernehmen – dazu zählen u.a. die Key Accounts Deutsche Bank und Volkswagen. Pia Schott kam von der Accenture Interactive-Tochter SinnerSchrader, wo sie zuletzt als Geschäftsführerin den Content-Bereich sowohl strategisch als auch im Neugeschäft verantwortete. Zuvor hatte sie das Content-Studio der Digitalagentur aufgebaut und geleitet.

Matthias Kästner, seit über sieben Jahren bei C3, wurde zum 1. März 2022 in die Geschäftsführung von C3 berufen und wird ebenfalls einen Teil des Berliner Kundenportfolios übernehmen, u.a. die Key Accounts Procter & Gamble, E.on und Wintershall Dea. Zuvor hatte Matthias Kästner den erfolgreichen Aufbau der C3 Consulting Unit Cyan verantwortet, die er auch weiterhin führen soll.

Franzis Heusel wechselt zur detailM-Gruppe

Franzis Heusel hatte die Agentur C3 zu Ende Februar 2022 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich einer neuen Herausforderung zu widmen. Heusel war zuletzt als Geschäftsführer für die Standorte Berlin und Frankfurt verantwortlich. Und die Personalmeldung kam dann auch prompt im März: Zum 01.04.2022 übernimmt Franzis Heusel als neuer CEO der detailM-Gruppe.

Die beiden Gründer und Gesellschafter Timo Abid und Valentin Hertfelder scheiden auf eigenen Wunsch aus dem Führungsteam aus und sollen detailM weiterhin in der Funktion als Beirat und als strategische Berater unterstützen.

Die zur AURELIUS Wachstumskapital gehörende Online-Marketing-Gruppe detailM hat Standorte in Berlin und Trier und beschäftigt derzeit ca. 70 MitarbeiterInnen.