Newsletter

achtung! gründet Podcast-Studio, Analyse zur Zukunft der Unternehmenskommunikation, darf sich ein CEO politisch äußern?

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. achtung! gründet ein eigenes Podcast-Unternehmen: Zusammen mit der ehemaligen TV-Moderatorin Felicia Mutterer bringt die Hamburger Agentur Achtung Broadcast an den Start.
horizont.net >>

2. Die Unternehmenskommunikation muss digital aufrüsten. Was nötig ist, um die Digitalkompetenz zu stärken, erklären die BeraterInnen von Roland Berger in einer Studie. Es sei wichtig, „dass zuerst Rollen, Aufgaben und Abläufe neu geordnet werden.“
onetoone.de >>

3. Debatte: Darf sich ein CEO politisch äußern? Nein, meint Philosoph Reinhard Sprenger und kritisiert Siemens-Chef Joe Kaeser im WiWo-Interview. Der Pressesprecher widerspricht: „Darf Joe Kaeser das? Selbstverständlich!“
wiwo.de >> ; pressesprecher.com >>