Newsletter

3 vor 6: Studie zur Qualität der Kommunikationsberatung, der ideale Content-Mix, die Bedeutung von Business-Netzwerken.

1. PR-Agenturen wissen um die Bedeutung ihrer Beratungsqualität für den Erfolg von PR-Maßnahmen. „Doch die Agenturen investieren zu wenig in ihre Strukturen und Prozesse und gehen zu wenig auf Kundenwünsche ein, kritisiert PR-Professor Ansgar Zerfaß von der Uni Leipzig in einer Studie.“ Für die Untersuchung haben die Autoren Ansgar Zerfaß und Susanne Thobe eine Grundgesamtheit von etwa 2.300 PR-Agenturen in Deutschland identifiziert und befragt. Die Ergebnisse stützen sich auf die Aussagen von 229 GeschäftsführerInnen, Vorständen und InhaberInnen in Agenturen aller Größenordnungen.
de.slideshare.net/communicationmanagement (Studie) >>
pr-journal.de >>

2. 10-4-1 – so lautet die Formel für den idealen Content-Mix. Sie ist ein Richtwert für die Verteilung von Content und kann auf jeden Kanal, egal ob Blog oder Newsletter, angewandt werden. Anja Beckmann erklärt, was sich hinter der Formel verbirgt: „Zehn von 15 Beiträgen dürfen nicht nur, sondern sollten sich auf Artikel und Inhalte von Dritten beziehen. […] Vier Beiträge behandeln Themen aus dem eigenen Unternehmensalltag. […] Mit einem von 15 Beiträgen sammeln Sie Kontakte – sogenannte Leads.“
pr-agentur-blog.de >>

3. Für 37 Prozent der Recruiting-Beauftragten in Unternehmen zählen Business-Netzwerke zu den wichtigsten Quellen für hochqualifizierte MitarbeiterInnen. Zu diesem Ergebnis kam der „Global Recruiting Report 2013“. Wie Unternehmen von Business-Netzwerken profitieren können, erklärt Till A. Kaestner, Geschäftsleiter DACH bei LinkedIn, im Interview.
mynewsdesk.com (Pressemitteilung zum „Global Recruiting Report 2013“) >>
marconomy.de >>