Newsletter

3 vor 6: Social Intranet, Reputationsmanagement, Corporate Pinterest.

1. Enterprise-Social-Networks sollen Teams helfen, die interne Kommuniaktion effektiv zu gestalten. Über die Vor- und Nachteile solcher Enterprise-Social-Networks informiert Andreas Weck. Außerdem gibt er einen kleinen Überblick über die „Social Intranet“-Dienste, die derzeit am Markt sind.
t2n.de >>

— Textanzeige —
„Content Marketing“ und „PR & Social Media“ Seminar: Welche Chancen bietet Social Media für das Marketing bzw. für Kommunikatoren und PR-Experten? Wie müssen zukünftig Botschaften angepasst werden? Alle Antworten in unseren Seminaren! Exklusives Angebot für Medienrot-Abonnenten: 200 Euro Rabatt auf den Seminarpreis. Sprechen Sie uns an!
www.crowdmedia.de/seminare

2. MitarbeiterInnen sollen zu UnternehmensbotschafterInnen werden. Das wünschen sich viele Unternehmen. Doch: „Nur Mitarbeiter, die vom Unternehmen ehrlich überzeugt, ja sogar begeistert sind, werden zu glaubwürdigen und überzeugenden Unternehmensbotschaftern, die das Unternehmen bekannt machen und dessen Reputation stärken“, betont Christian Müller und führt aus, wie aus MitarbeiterInnen BotschafterInnen werden.
karrierebibel.de >>

3. Im sechsten Teil der Serie über soziale Netzwerke, die (bisher noch) nicht im Rampenlicht stehen, widmet sich das Wildcard-Team Pinterest. Wie Unternehmen die Plattform für sich nutzen können, erklärt Ira Reckenthäler. Dabei geht sie auch auf das Thema Bildrechte ein.
wildcard-blog.de >>