Newsletter

3 vor 6: Social CEOs, Facebook vs. Google+, Spielregeln im Meeting.

1. „Ein Social CEO ist maßgeblich für den Erfolg von Social Media im Unternehmen verantwortlich“, attestiert Sebastian Thielke und pläydiert deshalb für mehr Social CEOs. Sie prägen in der Regel die Strategie, die Unternehmenskultur und setzen Unternehmensziele. Darüber hinaus sind sie auch für die Außenkommunikation und die Bildung von Netzwerken verantwortlich. Die Unternehmensführung hat hier eine Vorbildfunktion inne: Der Unternehmensleitung folgt das Management und dem im besten Fall die Mitarbeiter.
pr-blogger.de >>

2. Google+ und Facebook – beide Netzwerke haben ganz eigene Ausrichtungen, eigene Zielgruppen und Funktionen. Deshalb stellt sich nicht in erster Linie die Frage, WELCHES der beiden Netzwerke man nutzen sollte, sondern WIE man BEIDE nutzen sollte. Dieser Frage nimmt sich Christian Müller an und erklärt, welche Zielgruppen auf welcher Plattform zu finden sind udn wie man mit ihnen kommuniziert.
karrierbibel.de >>

3. „Sitzungen sind meist nichts anderes als knallharte Pokerpartien“, sagt Andrea Och. Sie erklärt, wie man durch Lesen der Körpersprache der anderen Meetingteilnehmer im „Machtpoker Sitzung“ den Überblick behält. Außerdem listet sie Do’s und Dont’s in Meetings – speziell für Frauen.
blog.anneschueller.de >>