Newsletter

3 vor 6: ICR Social Media Recruiting Report 2013, Spiele-PR, JournalistInnen in der PR-Branche.

1. Das Recruiting-Verhalten in Unternehmen hat sich nachhaltig gändert: Mittlerweile wird mehr als jede 10. Stelle mit Hilfe von Social Media besetzt. Soziale Netzwerke liegen bereits auf dem dritten Platz im Ranking bei der Frage, wo Stellenanzeigen veröffentlicht werden. Doch weniger als die Hälfte der Unternehmen misst die Erfolge ihrer Social Media Recruiting Aktivitäten. Zu diesen Ergebnissen kommt der ICR Social Media Recruiting Report 2013.
competitiverecruiting.de >>
karriebibel.de >>

— Textanzeige —
„Content Marketing“ und „PR & Social Media“ Seminar: Welche Chancen bietet Social Media für das Marketing bzw. für Kommunikatoren und PR-Experten? Wie müssen zukünftig Botschaften angepasst werden? Alle Antworten in unseren Seminaren! Exklusives Angebot für Medienrot-Abonnenten: 200 Euro Rabatt auf den Seminarpreis. Sprechen Sie uns an!
www.crowdmedia.de/seminare

2. „Damit Fans neue Indie Games wahrnehmen, ist viel PR-Arbeit nötig.“ Das weiß auch Trevor Longino, Marketing-Chef von Gog.com und erläutert, warum es bei der Spiele-PR vor allem auf Ehrlichkeit und Offenheit ankommt.
futurezone.at >>

3. Immer mehr JournalistInnen wechseln in die PR-Branche. Die Gründe fasst Personalberater und Coach Jörg Busenbender wie folgt zusammen: „Deutlich mehr Gehalt, sichere Altersvorsorge, bessere Aufstiegschancen.“ Er erklärt, wie sich diese Entwicklung auf die PR-Branche auswirkt. Außerdem kommen sechs „WechslerInnen“ zu Wort.
pressesprecher.org >>