Newsletter

3 vor 6: Gute Pressetexte, HR-Trends 2014, Markus Lanz.

1. “Pressetexte müssen einen hohen Nachrichtenwert haben und vor allem so geschrieben sein, dass sie ein Journalist einfach und schnell übernehmen kann”, attestiert Sandra Schwarz und leitet eine einfache Regel für PR-Texte ab: Wörter wie “wir”, “uns” etc. sind tabu!
kommunikationsabc.de >>

— Textanzeige —
cmc_iw-300-neuErfolgreicher durch Content-Marketing? Die Konferenz zum Medientrend 2014: 5./6. März in Köln +++ Mit Speakern von VW, UniCredit, Telekom, Siemens, plista u.v.m. +++ Vorträge zu Content-Strategie, Best Practice, Social Content, Content-Marketing Tools u.v.m. +++ Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit einem Besuch der
www.content-marketing-conference.com

2. Im War for Talents wird es für Unternehmen zunehmend schwerer, gute MitarbeiterInnen auch langfristig zu halten. In den Prognosen von Bersin by Deloitte heißt es, künftig entscheide die Zufriedenheit der MitarbeiterInnen maßgeblich über den Erfolg einer Firma. Es ist also ein anregendes, angestelltenfreundliches Arbeitsklima, das MitarbeiterInnen langfristig zu binden vermag. Das schlussfolgert Thomas Kemp und erläutert die Bedeutung des durchdachten HR-Managements.
bersin.com (englisch) >>
t3n.de >>

3. Shitstorm, Online-Petition und eine mögliche Programmbeschwerde – Moderator Markus Lanz steht derzeit massiv unter Beschuss. Image-Forscher Achim von Kirschhofer, Geschäftsführer von Imas International, hat sich mit dem Thema beschäftigt und kommt zu dem Schluss: Die Medien schaden Lanz mehr als der Shitstorm.
wuv.de >>