Newsletter

3 vor 6: ARD/ZDF Onlinestudie, warum Facebook-Hashtags noch nicht funktionieren, Blog-Erfolg messbar machen.

1. Deutsche InternetnutzerInnen verbringen im Schnitt 169 Minuten täglich im Netz. Das sind 36 Minuten länger als noch im letzten Jahr. Ein Grund dafür ist das mobile Internet, das 41 Prozent der Befragten nutzen. Zu den Gewinnern bei der Nutzung gehören Blogs (16 Prozent der OnlinerInnen geben an, zumindest gelegentlich Blogs zu lesen. 2012 waren es noch sieben Prozent.) und Twitter (Sieben Prozent der OnlinerInnen nutzen den Kurznachrichtendienst. Vor einem Jahr waren es nur vier Prozent.) Zu diesen Ergebnissen kam die ARD/ZDF Onlinestudie 2013.
ard-zdf-onlinestudie.de >>
gutjahr.biz >>

2. Hashtags sollen NutzerInnen das Finden verwandter Themen erleichtern. Logisch wäre also, dass sie bei Facebook auch gleichzeitig die Reichweite von Beiträgen steigern. Doch weit gefehlt! Der „EdgeRank Checker“ hat sogar das Gegenteil herausgefunden: „Die Daten zeigen, dass Beiträge, die keine Hashtags enthalten, besser liefen, als Beiträge mit Hashtags […]. Beiträge mit Hashtags erhöhen die virale Reichweite nicht.“ Jan Firsching hat sich des Themas angenommen und listet zehn Gründe, warum Hashtags auf Facebook (noch) nicht funktionieren.
t3n.de >>
futurebiz.de >>

3. Immer häufiger werden Blogs in der Unternehmenskommunikation eingesetzt. Corporate Blogs kosten Arbeit und Zeit. Rechtfertigen lässt sich das natürlich, wenn der Blog erfolgreich ist. Wie man den Erfolg eines Blogs messbar macht, erklärt Samuel Bredl in vier einfachen Schritten.
takeoffpr.de >>