Newsletter

10 Social-Media-ManagerInnen im Kurzportrait

Die Kommunikation im Social Web überlassen immer mehr Unternehmen ExpertInnen. Das Berufsbild des Social Media Managers etabliert sich: 16 Prozent aller Unternehmen in Deutschland beschäftigen bereits einen oder mehrere Social-Media-MangerInnen. Sie kümmern sich um Planung, Steuerung und Beobachtung der Unternehmenskommunikation in sozialen Medien.

„Ein Social Media Manager ist verantwortlich für Inhalte und Botschaften einer Organisation (meist Unternehmen) in den sozialen Online-Medien, in denen die Organisation vertreten ist. Entsprechend konzentriert sich seine Arbeit auf das Social Web und die einzelnen Medien, aus denen sich dieses zusammensetzt.“ So lautet die Beschreibung bei Wikipedia.

Geben wir dieser Beschreibung nicht ein, sondern zehn Gesichter! Im Folgenden lernen Sie Social-Media-ManagerInnen aus den unterschiedlichsten Bereichen kennen.

Friederike Hansmann

Friederike Hansmann ist Social Media Redakteurin beim Frauenmagazin Brigitte. Ihre Aufgaben fasst sie wie folgt zusammen: „Als Social Media Redakteurin bei BRIGITTE betreue ich die Facebook-Seiten von BRIGITTE, BRIGITTE big, die Twitter-Kanäle für BRIGITTE und BRIGITTE woman und unterstütze unsere Bloggerinnen von StyleNotes bei den Social Media Auftritten. Neben der redaktionellen Arbeit gehören Statistik, Monitoring und das Beantworten der Fragen von Userinnen ebenso dazu wie die strategische Ausrichtung aller Kanäle.“

Daniel Rehn (@danielrehn)

„Wenn ich nicht schlafe, dann bin ich online.“ So lautet der erste Satz auf der „Über mich“-Seite des Blogs von Daniel Rehn. Bezeichnend. Der 27-Jährige ist Junior Account Manager bei der achtung! GmbH in Hamburg und Dozent an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in München im Lehrgang “Social Media Manager“. Es gibt kaum ein soziales Netzwerk, in dem man Daniel Rehn nicht antrifft. Ein Blick auf die Profile lohnt sich.

Isabelle Rath (@Isabelle_HH)

Im Digital Projekt-Team von Tchibo steht Isabelle Rath gemeinsam mit Michael Triebold hinter dem Facebook-Auftritt des Unternehmens. Einen kurzen Einblick in ihre Aufgaben gab Isabelle Rath 2011 auf dem Corporate Blog von Tchibo.

Übrigens: Zum Thema Social Media Guidelines hat Tchibo ein kurzweiliges Video für seine MitarbeiterInnen produziert, das ich Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten möchte:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Charles Schmidt (@CharlesDSchmidt)

In Sachen Social Media dient die Krones AG häufig als Best Pratice im B2B-Bereich. Das liegt unter anderem an Charles Schmidt und dem SoMe-Team. Die Krones AG engagiert sich auf Facebook, YouTube, Twitter, Pinterest, Instagram, Google+, Flickr, Linkedin, Xing und mit einem Azubi-Blog im Social Web.
Doch nicht nur das SoMe-Team, auch MitarbeiterInnen anderer Abteilungen und nicht zu vergessen externe MarkenbotschafterInnen steuern interessante Inhalte bei.

Nina Voncken (@NVoncken)

Nina Voncken ist Social Media Managerin bei der Techniker Krankenkasse. In dieser Funktion twittert sie via @TK_informiert News, gibt Tipps für ein aktives, gesundes Leben und betreut die Facebook-Seite der TK. „Außerdem gehört zu meinen Aufgaben: das Erstellen und Bewerten von Konzepten, die Beratung von Mitarbeitern, Redaktionelles, Vorträge und Präsentationen, Schulungen und einiges mehr wie zum Beispiel auch mal bei einer Veranstaltung selber vor Ort zu sein, die Eindrücke in Text und Bild festzuhalten und in unsere Kanäle zu spielen“, sagt Voncken im Interview. Sie ist Teil eines fünfköpfigen SoMe-Teams, das alle Kanäle, auf denen die TK aktiv ist, betreut.

Jochen Mai (@karrierebibel)

Im Dezember 2011 kam Jochen Mai, der Begründer der Karrierebibel, als Social Media Manager zu Yello Strom. Das Engagement war befristet für zwei Jahre. In dieser Zeit leistete Jochen Mai Pionierarbeit in Sachen Social Media: Es galt unter anderem, eine nachhaltige SoMe-Strategie zu entwickeln, die geeigneten Kanäle auszuwählen, aufzubauen und zu vernetzen sowie ein Social-Media-Team aufzustellen. Auch ein Corporate Blog stand auf der To-do-Liste. Das „Yello Bloghaus“ gilt in Sachen Design, Nutzerführung und Themenvielfalt als ebenso einzigartig wie vorbildlich und wird immer wieder als Best Practice in Sachen Corporate Blogs herangezogen. Auch Mai zieht eine positive Bilanz.

Annabelle Atchison (@mrsatoz)

Annabelle Atchison war bis Juni 2013 als Social Media Managerin bei Microsoft Deutschland GmbH für den Bereich Social Media verantwortlich. Im Interview verriet sie, wie ihr Aufgabenfeld aussah: Schon als Trainee Public Relations widmete sich die Kommunikationswissenschaftlerin dem Aufbau und der Betreuung der Social-Media-Kanäle des Unternehmens. Sie betreute die internen Social-Media-Prozesse, wozu auch das Social Media Council, ein bereichsübergreifendes Entscheidungsgremium, gehört, war aber auch in verschiedene Projekte involviert. Dazu zählten Veranstaltungen wie die IFA, die CeBIT, Twitter-Chats, Social-Media-Workshop sowie die operative Betreuung des Twitteraccounts des PR-Teams und des Facebook-Profils. Außerdem moderierte sie mit einem Kollegen des Video-Format „Microsoft Social Reporter“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit August arbeitet Atchison als Director für 33 Digital, Digital-Tochter der britischen Agentur Hotwire PR.

Sandra Goldt & David Rahnaward (@rahnaward)

Bis Juli 2012 war Sandra Goldt gemeinsam mit David Rahnaward bei der Otto GmbH & Co. KG für das Thema Social Media verantwortlich.
Sandra Goldt oblagen die redaktionelle Betreuung und die strategische Weiterentwicklung der SoMe-Kanäle, während sich David Rahnaward um die Konzeption neuer Anwendungen und deren Umsetzung kümmerte. Goldt schrieb außerdem als Autorin für „Two For Fashion“, den OTTO-Fashion-Blog. Heute arbeitet Sandra Goldt als Social-Media-Managerin für die Vodafone GmbH. David Rahnaward ist inzwischen Projektleiter New Channel Marketing bei Otto.

Hans Sarpei (@HansSarpei)

Ex-Schalke-Profi Hans Sarpei ist im Social Web sehr aktiv. Die Sportbekleidungsmarke Karstadt sports verpflichtete ihn deshalb 2012 als Social Media Consultant. Im Social Web soll(te) er dem Essener Unternehmen auf die Sprünge helfen. Die Wahl verwundert nicht, trifft doch hier Sport- auf Social-Media-Kompetenz. Mit lässiger Attitüde avancierte Hans Sarpei bei Twitter bereits zum Star.

Und was lernen wir aus diesen Kurzportraits? Es lohnt sich auf jeden Fall, die Aktivitäten dieser Social-Media-Profis zu verfolgen und sich das ein oder andere bei ihnen abzuschauen.

Über die Autorin:

Nicole Storch ist freiberufliche Autorin für Print und Online. Zuvor betreute sie als Redakteurin beim Egmont Ehapa Verlag zahlreiche Kinder- und Jugendzeitschriften. Während ihres Studiums der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der UdK Berlin arbeitete sie bereits als freie Texterin für verschiedene Agenturen.