Newsletter

Studie „Digitale Nutzung in Deutschland 2018“, Media-Etat von Sky, wie digitale Spracherkennung das Marketing verändert

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Laut der Studie „Digitale Nutzung in Deutschland 2018“ vom BVDW und der Forschungsagentur DCORE, für die 1.000 Personen zwischen 14 und 69 Jahren online befragt wurden, stimmen 73 Prozent der Deutschen der Aussage zu, dass sich Kommunikation immer mehr auf digitale Kanäle verlagert und diejenigen, die diese nicht nutzen, „nichts mehr mitbekommen.“ 38 Prozent der Befragten geben zu, dass es ihnen schwerfällt, offline zu sein. Immerhin: 60 Prozent der Deutschen schaffen sich gezielte Offline-Stunden.
meedia.de >>

2. Der Medienkonzern Sky hat sich in einem dreistufigen Pitch für Etat-Halter Mediacom als neue Mediaagentur entschieden. Der Etat von rund 490 Mio. Euro umfasst die Länder Deutschland, England, Irland, Spanien und Österreich. Mediacom wird voraussichtlich ab dem 1. Juli 2018 mit den entsprechenden Media-Accounts von Sky arbeiten.
presseportal.de >>; wuv.de >>

3. Wie digitale Spracherkennung das Marketing verändert, erklärt Britta Heer, Managing Director Brand Marketing bei Edelman Ergo. Damit der eigene Content zum „Featured Snippet“ wird und es auf „Position Zero“ der organischen Sprachsuche schafft, steht u.a. die Webseitenoptimierung im Vordergrund – das Ziel: per „Voice SEO“ auffindbaren guten Content auf den eigenen Websites und in sozialen Medien zu platzieren.
horizont.net >>