Newsletter

LinkedIn, Mega-Influencer, Etats, Deutsches Online Museum für Public Relations

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Im deutschsprachigen Raum gilt LinkedIn als neues Facebook für Unternehmen. Warum immer mehr Firmen und Führungskräfte das Netzwerk nutzen und was dabei zu beachten ist, gibt’s beim pr magazin nachzulesen. „Die Qualität des Newsfeeds ist im Vergleich zu Facebook und Twitter so unglaublich viel besser“, schwärmt auch Sascha Pallenberg, Head of Digital Content bei Daimler. „Die trennen keine Welten – das sind Galaxien.“
prmagazin.de >>

2. Lesetipp: Mega-Influencer, die über eine halbe Million Follower haben, verlieren für Agenturen, Marken und andere Werbekunden immer mehr an Wert. Denn: Wer zu viele Menschen erreicht, erreicht niemanden mehr direkt und persönlich. Dem aktuellen Report „The State of Influencer Marketing in Fashion, Luxury & Cosmetics 2018“ von Launchmetrics zufolge besitzen sogenannte Micro-Influencer, die zwischen 10.000 und 100.000 Follower haben, den größten Wert – gefolgt von Macro-Influencern mit zwischen 100.000 und 500.000 Followern. Der grund: Sie hätten noch eine gewisse Nähe zu ihren AbonnentInnen.
launchmetrics.com >> via amypink.com >>

3. +++ Etats +++
Im Huawei-Pitch zur digitalen Kommunikation hat sich Jung von Matt als Lead-Agentur durchgesetzt.
horizont.net >>

Update: Otto vergibt den Media-Etat für die Marken Otto und Bonprix nun doch an BPN. Eigentlich hatte Wavemaker den Pitch gewonnen, wegen Unstimmigkeiten trennte sich Otto aber wieder von der Agentur (wir berichteten). BPN war im Etat-Pitch Zweiter.
new-business.de >>

Zwischen Februar und April hat die Hamburger Kommunikationsagentur Industrie-Contact AG (IC) drei Neukunden gewonnen: das Hamburger Auktionshaus Stahl, die Deutsch-Finnische Handelskammer mit Sitz in Helsinki sowie das alternative Hotelkonzept Selina aus Panama.
pr-journal.de >>

+++ Bonus +++
Klicktipp: Das Deutsche Online Museum für Public Relations hat vergangene Woche seinen Internet-Auftritt gestartet. Die Plattform will das historische Wissen und Bewusstsein über das Berufsfeld schärfen und erweitern.
pr-museum.de >>