Newsletter

PR und Net-Working, Fußball-Doku-Serie bei Youtube, Instagram Stories

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. PR leistet zu wenig Beziehungsarbeit! Das ergab die internationale Umfrage von Mynewsdesk, aufbereitet von Thomas Dillmann  für pr-journal. An der Befragung nahmen 65 Prozent Journalisten sowie 35 Prozent Kommunikations-, PR- und Marketing-Profis teil. Das Ergebnis: Journalisten sind der Meinung, dass Kommunikatoren noch deutlich besser Net-Working betreiben könnten. Insbesondere wird kritisiert, dass die PRler nicht genügend Zeit aufbringen, um die Beziehungen gerade auch auf lange Sicht zu pflegen.
pr-journal.de >>

2. Youtube mag Fußball und entwickelt eine eigene Fußball-Doku-Serie! Schon 2018 wird sie in Europa starten. Das teilte Robert Kyncl, Chief Business Officer von Youtube, auf der Fachmesse Dmexco mit. In der Doku „Training Days” werden bekannte Fußballer für einen Tag begleitet. Da Deutschland bekanntlich fußballverrückt ist, erhofft man sich speziell hier bei uns große Erfolge: „Video schauen ist die beliebteste Freizeitbeschäftigung“, sagt Kyncl. Er geht davon ausgeht, dass sich dieser Trend weiter fortsetzen wird.
horizont.net >>

3. Instagram wird mit seiner Funktion „Stories” einen gehörigen Kreativitätsschub leisten! Davon ist Instagram Kreativ-Chefin Kay Hsu überzeugt. Im Interview mit „Horizont“ und turi2.tv auf der dmexco räumt sie ein, dass es keine Formel für Kreativität gibt. Aber Marken, die auf Instagram Stories setzen, hätten drei verschiedene Vorteile. Unternehmen könnten ihre Produkte präsentieren, Interessierten einen Einblick in ihre Welt ermöglichen und damit Wissen weitergeben. Das wirke dann auch besonders intensiv, glaubt Kay Hsu, obwohl die Fotos und Videoclips schon nach einem Tag wieder verschwunden seien.
turi2.de >>