Newsletter

Wenn Influencer wirklich influencen und Konferenzen machen

medienrot-Podcast

Seit Jahren wird über Influencer geschrieben und gesprochen. Jens Stoewhase ist es  gelungen, eine echte Bloggerin, die tatsächlich Leute beeinflusst, vor das Mikrofon zu locken. Aluberlin heißt im wahren Leben Anne Luise Kitzerow-Manthey und bloggt nicht nur, sondern hat gleich eine komplette Konferenz für FamilienbloggerInnen ins Leben gerufen.

War das vor fünf Jahren vielleicht noch eine recht spontane Zusammenkunft in einem Berliner Elterncafé, ist es heute eine ausgewachsene Konferenz mit 180 TeilnehmerInnen, die zu Elternzeit, Schulbildung, Vereinbarkeit oder zur Genderdebatte reichweitenstark in das Internet schreiben. Die Blogfamilia, die Anne-Lu mit einigen Mitstreitern ins Leben gerufen hat, wird im Wesentlichen durch Sponsoren getragen.

Im Interview erfahren Sie, was sich diese Sponsoren und sogar das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von ihrem Engagement versprechen. Ganz nebenbei gibt es noch gratis, für welche Themen BloggerInnen sich interessieren und welche Highlights die Konferenz noch in petto hat.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Download der Folge (ca. 11 MB) als mp3 >>
Die 17. Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media und in Staffeln produziert. Mit der dritten Staffel starten wir in das neue Jahr.

Corporate Podcasts – Wie man die Wissensvermittlung angehen kann

Foto: © Fotolia/Patrick Daxenbichler

Inzwischen weiß man gar nicht mehr, welchen neuen Podcast man noch hören soll. Während die öffentlich-rechtlichen Radiostationen bereits zu den alten Hasen des Mediums gehören, sprangen in den letzten drei Jahren die Onlineableger zahlreicher Printpublisher auf, aber auch unzählige Prominente setzten auf das recht einfach zu produzierende Format Audiopodcast.

Warum wir bei medienrot podcasten

medienrot-Podcast

Vor gut einem Jahr haben wir uns bei medienrot die ersten Gedanken zur möglichen Produktion eines Podcastformates gemacht. Jens Stoewhase beleuchtet in der aktuellen Folge, welche Erkenntnisse es inzwischen gibt und wie sich die Produktion bereits für die Medienmarke medienrot „ausgezahlt“ hat.

jst-autorenbildÜber den Podcaster: Jens Stoewhase ist Geschäftsführer der Rabbit Publishing GmbH, die das Onlinejournal medienrot.de im Auftrag der Landau Media AG betreibt. Dabei ist er auch immer wieder als Produzent von Video- und Podcastinhalten aktiv. Bis Ende 2011 betreute er selbst u.a. die digitalen Aktivitäten zahlreicher kommerzieller Kinder- und Jugendmagazine und YPS. Stoewhase arbeitete vorher jahrelang für den Onlinebereich der TV-Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, als Freelancer im Musikbereich und entwickelte Konzepte für digitale Angebote im Entertainmentsegment.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Download der Folge (ca. 17 MB) als mp3 >>
Die 19. Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der dritten Staffel.

Fünf Podcasts, die man für Corporate Podcasts adaptieren kann

Foto: © Fotolia/Kaarle

Podcasts sind ein spannendes Format und auch ein kleines Steckenpferd bei medienrot.de: Jens Stoewhase hört sehr viele und produziert auch den medienrot-Podcast. Er hat fünf verschiedene Formate ausgesucht, die sich in adaptierter Form für Audio-Formate von Unternehmen oder Organisationen anbieten. Dabei darf man davon ausgehen, dass in der Liste auch persönliche Lieblinge des Autors auftauchen. Gleichzeitig gilt die Liste dieser fünf auch als Hörempfehlung …

Olympischer Sport und Social Media – was ist das für 1 heißes Pflaster?

medienrot-Podcast

Jens Behler verantwortet als Ressortleiter die Digitale Kommunikation beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Auf der re:publica 2018 hatte Jens Stoewhase die Gelegenheit mit Behler darüber zu plaudern, wie der olympische Sport in den digitalen Medien – jenseits des Fernsehens – positioniert und transportiert wird bzw. werden kann.

Immerhin sind die digitalen Kanäle inzwischen besonders gute Freunde, wenn es um das bewegte Bild geht. Das ist immerhin genau die Ware, die in Form von Verwertungsrechten einen wichtigen Betrag für die Arbeit des DOSB einbringt. Stoewhase wollte von Behler unter anderem wissen, wie man es schafft, sowohl den Sportlerinnen und Sportlern als auch den Rechteverwertern dabei gerecht zu werden.

Jens Behler hat darauf eine ganz passende Antwort, wie Sie gleich hören werden. Darüber hinaus sieht der Kommunikationsprofi auch einen ganz praktischen Ansatz: Gerade Sportlerinnen und Sportler, die in Randsportenarten – wie zum Beispiel Tennis – aktiv sind und große Reichweiten erzielen, werden somit zu Playern im Bewegtbildmarkt.

Es sei hier ebenfalls noch erwähnt, dass Jens Behler im Rahmen der re:publica auch einen Vortrag hielt. Gemeinsam mit Thilo Specht sprach er darüber, wie mit ergänzenden digitalen Angeboten, die sich Konzepten des eSports bedienen, der Vereinssport wieder attraktiver gemacht werden könnte.

 

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 15 MB) als mp3 >>
Die 24. Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der dritten Staffel angekommen.

Redaktion & Produktion: Jens Stoewhase

Hypes, Marken in der automatisierten Konversation und Marcia Maibach von achtung!

medienrot-Podcast

Marcia Maibach ist Digital Director bei achtung! in Hamburg. Auf dem diesjährigen DPRG Zukunftsforum in Hamburg bot Maibach eine Session an, die überschrieben war mit „Don’t believe the hype – oder etwa doch? Über den Umgang mit Hypes und Innovationen.“

Im Laufe der Diskussion während der Session wurde das Thema Voice – also die Sprachsteuerung, wie wir sie u.a. von Siri und Alexa kennen – immer wieder aufgegriffen. Für Jens Stoewhase ein Feld, das er schon in der letzten Folge mit Klas Roggenkamp am Rande thematisiert hatte. Denn es stellt sich die Frage, wie Marken zukünftig sichtbar werden, wenn Maschinen mit Maschinen kommunizieren. Kann eine Marke in einer automatisierten Konversation als Gesprächspartner überhaupt stattfinden?

An einem schattigen Plätzchen unter einem Baum nah des Alster-Ufers sprach Jens Stoewhase bei sommerlichstem Wetter für medienrot mit Marcia Maibach. Sie erzählte von fünf Regeln zum Hype und wie man mit Hypes umgehen kann. Immerhin kann es helfen, wenn man weiß, wer hinter einem Hype steckt.

Ich wünsche Ihnen gute zehn Minuten angenehmes Zuhören.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 13 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der dritten Staffel angekommen.

Kunden und Werte – wenn man auch mal NEIN sagen muss

medienrot-Podcast

Tapio Liller ist Gründer und Managing Partner bei der Frankfurter Agentur Oseon, die sich selbst als Boutique PR-Agentur für Technologie und Digitalisierung versteht. Jens Stoewhase traf Tapio Liller zu einem kurzen Interview auf dem DPRG Zukunftsforum in Hamburg.

Der PR-Mann hatte in einer Session über seine Vorstellung von wertebewusster Arbeit mit Kunden und Themen gesprochen. In der begleitenden Diskussion zur Session stellte sich auch die Frage, wie man denn mit Kunden und Themen umgeht, die man entweder schwierig findet oder die wenig Sinn machen. Im Gespräch nahe der Alster näherten sich Liller und Stoewhase dieser Fragestellung. Und siehe da, Vertrauen ist ein Schlüssel zum – nun sagen wir mal – Glück. Wir wünschen Ihnen ein erkenntnisreiches Zuhören.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 9 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der dritten Staffel angekommen.

Wer braucht die Global Digital Women und warum?

medienrot-Podcast

Frauen zusammenbringen, die sich mit der Digitalisierung beruflich beschäftigen – das soll das Gesprächsthema in diesem Podcast mit Tijen Onaran sein. Die Gründerin des Netzwerks Global Digital Women hat bereits einen spannenden Weg hinter sich: In der Politik und in der Lobby-Arbeit hat sie ihre Erfahrungen gesammelt, bis sie in die Selbstständigkeit ging und nun ihr Frauennetzwerk globalisieren will. Jens Stoewhase wollte für medienrot wissen, was hinter dem Netzwerkgedanke steht, warum Frauennetzwerke zur Zeit notwendig sind, aber auch was frau und mann aus der Politik und einem großen Rücktritt lernen können.

Los geht es jedoch mit der Frage: Wie bzw. warum kam es zur Gründung der Global Digital Women?

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 26 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der dritten Staffel angekommen.

Die Goldenen Blogger 2018 – Review mit Ron Stoklas von FluxFM

Am 28. Januar 2019 verliehen Franziska Bluhm, Christiane Link, Thomas Knüwer und Daniel Fiene wieder die Goldenen Blogger. Das Ganze passierte inzwischen schon zum 12. Mal. Was in einem Düsseldorfer Wohnzimmer samt Bügelbrett begann, ist inzwischen eine sympathische kleine Award-Show in Berlin.

Am Ende des Abends fragte Jens Stoewhase den Radioreporter Ron Stoklas, Mitglied der Wortredaktion des Berliner Radios FluxFm, wie er den Abend wahrgenommen hat. Immerhin ist Ron für den Berliner Radiosender insbesondere in den Bereichen neue Medien, Gaming und Sport unterwegs ist.
Was das alles mit der Bundeswehr, Dieter Bohlen und Gaming zu tun – das erfährt man in der aktuellen Folge.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 10 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Show-Notes:

Ron Stoklas verwies im Interview auf den Podcast „Last Game Standing“. Und er bat darum, den erwähnten Text über Gaming hinter Gittern von Hannah Knuth in der Zeit zu verlinken.

www.lastgamestanding.de >>
„Games im Gefängnis: Ork hinter Gittern“ von Hannah Knuth >>
https://www.zeit.de/digital/games/2017-05/games-im-gefaengnis-videospiele-sicherheitsverwahrung

Als Leseempfehlung sei noch mal der Text „Gerda stirbt“ von Jasmin Schreiber emfpohlen.

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der dritten Staffel angekommen.

Chabos wissen was die Bibo kann – Stadtbibliotheken im Medienwandel

Für den medienrot-Podcast spricht Jens Stoewhase sehr viel mit KommunikatorInnen, die meist in Unternehmen, Agenturen oder Organisationen arbeiten. Wenn man jedoch hört, dass ein Tarifabschluss für die Angestellten im öffentlichen Dienst weit über eine Million Menschen betreffen, dann lohnt es sich immer wieder auch einen Blick in Richtung öffentliche Institutionen zu richten. Zuletzt sprach Stoewhase deshalb mit Barbara Breuer, die Leiterin der Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Berliner Stadtbezirks Lichtenberg, über ihre Arbeit.

Für diese Folge hat Jens Stoewhase sowohl Julia Weis – Chefin der fünf Bibliotheken im Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg, als auch Thomas Gottschalk besucht. Der Namensvetter des Wetten-Dass-Moderators ist für das Projekt- und Innovationsmanagement sowie die Öffentlichkeitsarbeit der fünf Bibliotheken verantwortlich.

Stoewhase ist selbst Vater. Seine Kids haben ihm zum letzten Weihnachtsfest gemeinsam einen Bibliotheksausweis geschenkt, weil sie selbst sehr aktive Nutzer und Fans sind. Da lag es nahe, dass er sich dem Thema einmal konkret zuwendet. Und siehe da, Stadtbibliotheken sind längst nicht mehr die angestaubten Räumlichkeiten, die sie für Stoewhase in seiner Kindheit und Jugend waren.

Gleichzeitig zeigt sich, das Bibliotheken weiterhin beliebt sind. So verzeichneten die Berliner Einrichtungen circa 9,5 Mio. Bibliotheksbesuche im Jahr 2017. Tendenz steigend.

Wie sehr die Bibliotheken im digitalen Medienwandel mitschwimmen und sich aktiv verändern, zeigt der starke Anstieg der digitalen Angebote im Verbund Öffentlicher Bibliotheken Berlin. Die Zahl verdoppelte sich nahezu allein im Zeitraum von 2015 auf 2017 – von knapp 45.000 auf gut 84.000 digitale Medieninhalte.

Julia Weis und Thomas Gottschalk konnten im Gespräch gleich zu Beginn Stoewhases steile Einstiegsthese widerlegen, wonach die Nutzung von Bibliotheken durch den Anstieg digitaler Medien zurückgehen würde.

Eine Podcastfolge, die hoffentlich zeigt, wie sehr sich Stadtbibliotheken im digitalen Zeitalter zu wichtigen Orten des gesellschaftlichen Treffens entwickeln.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 19 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.