Newsletter

KW45: Shitstorm-Spiele, Feelgood-Management & Content Marketing mit Bildern.

– AKTUELLES –


Wert eines Profils im Social Web: Profile in sozialen Netzwerken spielen auch in Sachen Recruiting eine wichtige Rolle. Das zeigte jetzt eine Untersuchung der TÜV Informationstechnik GmbH / TÜV NORD GROUP im Auftrag von Hubert Burda Media. Demnach prüfen 34 Prozent der PersonalerInnen die Xing-Profile von BewerberInnen, die Facebook-Profile besuchen sogar 52 Prozent.
hubert-burda-media.de >> (Zusammenfassung der Ergebnisse, PDF), prreport.de >>

Die Zukunft des Content Marketing: „Content steht am entscheidenden Wendepunkt“, attestiert Michael Coates. „Marken müssen vermehrt nach Möglichkeiten schauen, um Leidenschaft und Begeisterung zu wecken“, ergänzt Alexander Jutkowitz. Im Interview sprechen beide u.a. über die Zukunft des Content Marketing.
pressesprecher.com >>

CSR am POS – Nachholbedarf ist angesagt: „Drei Viertel der deutschen Verbraucher fühlen sich von Händlern unzureichend über deren Nachhaltigkeitsmaßnahmen informiert.“ Insbesondere direkt am Point of Sale wünschen sich VerbraucherInnen mehr Informationen. Zu diesem Fazit kommt der „CSR Tracker“ des Instituts für Handelsforschung, der die Wahrnehmung von Einzelhändlern aus Sicht von 3.000 Verbrauchern abbildet.
ifhkoeln.de >>

Weniger Change: Unternehmen investieren laufend weniger in ihre Change-Kommunikation. Das zeigt die Change-Fitness-Studie 2014 der Mutaree GmbH, die insgesamt 345 Teilnehmer umfasste.
pr-journal.de >>

– SPRECHERPERLEN 2014 –


stefanie-haeussler
Stefanie Häußler, Feelgood-Managerin bei Spreadshirt: Sie hat vermutlich den besten Job im Bereich HR & Kommunikation. Doch was macht sie eigentlich? Was ist bei ihr wirklich Job? Auf dem Kommunikationskongress stand uns Stefanie Häußler für ein Interview zur Verfügung und gab die Antworten.
Anschauen auf medienrot.de >>

– MOMMERTS MEDIENWELT –


andrea katheder für landau media, berlin 2013Rückwärtssalto aus dem Stand: Eine Einwilligung gegen seinen Willen geben? Was Uwe Mommert nicht kann, ist für Verlage offensichtlich kein Problem. Eine Betrachtung zum Status quo in Sachen Leistungsschutzrecht, VG-Media und Google …
Weiterlesen auf medienrot.de >>

– BEST CASE –


Dr. Kerstin Bartels, GeneraliDie Führungskraft im Fokus der Unternehmenskommunikation: Führungskräfte sind Schlüsselfiguren im Kommunikationskreislauf von Unternehmen. Dafür, dass sie diese Position auch wahrnehmen können, muss die Kommunikationsabteilung sorgen. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt Dr. Kerstin Bartels, Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation Generali Versicherungen, in ihrem Gastbeitrag. Den Best Case gibt’s nach dem Klick …
Weiterlesen auf medienrot.de >>

– WISSEN FÜR PROFIS –


Miriam Rupp - Mashup CommunicationsO du fröhliche … – Tipps für erfolgreiche Weihnachts-PR: Die Weihnachtszeit ist nicht nur der Höhepunkt für Einzel- und Onlinehandel, sondern auch die Gelegenheit für originelle PR! Miriam Rupp präsentiert Tipps für eine gewürzte PR-Strategie zu Weihnachten.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

Geschäftsmann, soziales Netzwerk, NetworkingWenn Personaler kommunizieren, dann gibt’s auch mal ne Doppelfolge! Sebastian Dietrich fasst die Kommunikationsarbeit der PersonalerInnen im September und Oktober zusammen – wie gewohnt kompakt, direkt & kurzweilig.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

tecdaxSocialWebBuzz TecDax-Firmen: Für diese Ausgabe gibt es ein paar Besonderheiten. So haben wir mehr Meldungen denn je für den Buzz ausgewertet – nämlich über 71.000. Darüber hinaus zeigt der Buzz eindrucksvoll, wie viel Einfluss die Namenspatenschaften für Sportarenen auf den Transport einer Marke haben können.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

– TIPPS & TOOLS –


Newsjacking? Newsjacking ist das Kapern von Nachrichten, eine mediale Trittbrettfahrt – so beschreibt Maël Roth den Begriff und erläutert, welche Chancen und Risiken das Ganze birgt. Das Team von Lewis PR widmet dem Thema ein Whitepaper: „Die neuen Regeln für Media Relations – Ein Newsjacking-Leitfaden“.
kircher-burkhardt.com >>blog.lewispr.de >> (Whitepaper)

Interne Kommunikation über Ländergrenzen: „Eine effiziente und wertschätzende interne Kommunikation ist für den nachhaltigen Geschäftserfolg extrem wichtig“, weiß Gesine Herzberger und zeigt am Beispiel von Getrag, einem der größten Lieferanten für Getriebesysteme weltweit, wie interne Kommunikation über Ländergrenzen hinweg funktionieren kann.
marconomy.de >>

Content Curation: Noch viel zu oft fehlt das Verständnis für das Teilen von Inhalten im Social Web, bedauert Christian Müller. Dabei ist der strategische Einsatz von Curated Content „ein wichtiges Tool, um die eigene Sichtbarkeit und Reichweite zu maximieren.“ In seinem Artikel stellt Müller die wichtigsten Grundsätze in Sachen Content Curation vor.
karrierebibel.de >>

Listicles: Es ist ihre Form, die Listicles so unwiderstehlich macht, attestiert Stina Klingbiel und erläutert fünf Fakten, die man über diese Form der Online-Texte kennen sollte. 1,2,3,4,5 …
new-communication.de >>

11 Tipps fürs Content Marketing bei Pinterest: Seit Kurzem bietet das Tool Pinterest Analytics die Möglichkeit, die eigene Content-Strategie bei Pinterest zu evaluieren und zu optimieren. Dr. Melanie Grundmann präsentiert elf Tipps für besseres Content-Marketing beim sozialen Bilder-Netzwerk.
t3n.de >>

– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


Spielen gegen den Shitstorm: Stellen Sie sich vor, Sie laden das Video einer kostümierten Katze in einem sozialen Netzwerk hoch. Was folgt, ist ein Shitstorm – der Vorwurf: Tierquälerei! Zeit für den „Shitstorm Fighter“! Sorgen Sie spielerisch dafür, dass sich die fiesen – in Kackehäufchen verpackten – Kommentare in Luft auflösen. Anlass für das Browsergame ist übrigens die ARD-Themenwoche zum Thema „Toleranz“.
story.br.de/shitstorm >>

– Empfehlen Sie uns –


Gönnen Sie Ihren KollegInnen medienrot: Jede/r kann dabei sein. Ihre KollegInnen senden einfach eine formlose E-Mail an abo@medienrot.de und schon werden sie in den Verteiler aufgenommen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Empfehlung! Außerdem finden Sie medienrot auf Facebook und Twitter.