Newsletter

KW50-2019: Purpose, Framing, Behörden-Messenger und Berliner Kulturgut

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters! Dieses Mal geht es u.a. um Purpose, Framing, Behörden-Messenger und Berliner Kulturgut. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit diesen Themen.


– PODCAST –


Mit achtung! Broadcast in die schöne neue Audiowelt – Ein Interview mit Felicia Mutterer: Sie gründete mit Mirko Kaminski die Spezialagentur achtung! Broadcast. Im Interview lässt Felicia Mutterer für medienrot ein paar Details zur Gründung durchblicken, gleichzeitig gibt die Journalistin, Radio- und Fernsehmoderatorin sowie Medienmacherin auch einen professionellen Blick auf das Thema Audiocontent. Und ein paar Tipps gibt es als Sahnehäubchen obendrauf.
Nachhören auf medienrot.de >>; bei spotify.com >>; bei iTunes >>; bei Overcast>>; per RSS >> oder auf soundcloud.com >>


– HAUSGEMACHTES –


Big Data Tools für die Public Realtions: Die Zunahme von Big Data hat signifikante Auswirkungen auf die Unternehmenskommunikation, schreibt Eike Tölle, Leiter Medienanalyse bei Landau Media. Die Digitalisierung ermöglicht Unternehmen, PR-Maßnahmen besser zu messen und zu planen, ihre Zielgruppen besser zu verstehen und zu erreichen. Wie genau sich Daten in der PR einsetzen lassen, erklärt Eike Tölle in seinem Gastbeitrag.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– WISSEN FÜR PROFIS –


Framing in der PR: Anfang 2019 eroberte der Framing-Begriff die mediale Öffentlichkeit in Deutschland – losgetreten durch das sogenannte Framing-Manual der Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling. Was es aber mit dem Begriff auf sich hat und wie KommunikatorInnen Framing effektiv nutzen können, erklärt die promovierte Linguistin und PR-Expertin Dr. Clara Herdeanu in ihrem Gastbeitrag.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

Alles Purpose oder was? Hinter dem Hype um „Purpose“ steckt eine Chance für KommunikatorInnen, sich endlich den ersehnten Platz am Vorstandstisch zu sichern, schreibt Oseon-Gründer Tapio Liller in seinem Gastbeitrag für medienrot.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

Wenn Personaler im November kommunizieren, geht es um Arbeitgebersiegel, die Neuregelungen 2020, zynische Mitarbeiterbefragungen, Digitalrecruting und RassistInnen im Unternehmen. Unser Kolumnist Sebastian Dietrich hat für Sie die Perlen der HR-Kommunikation aus dem Netz gefischt.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– MEDIENROT SWISS –


Podcast: Für medienrot Swiss hatte Jens Stoewhase dieses Mal das Vergnügen, mit Rafael Zeier zu sprechen. Rafael ist Redaktor für Digitales und Gesellschaft beim Zürcher Tamedia-Verlag, der unter anderem den Tages-Anzeiger, die Sonntagszeitung oder den Berner Bund herausgibt. Nebenher bloggt er gelegentlich auf www.zeipad.com und macht mit zwei Freunden den KFZ Podcast.
Nachhören auf medienrot.ch >>; bei spotify.com >>; bei iTunes >>; per RSS >> oder auf soundcloud.com >>


– AKTUELLES –


Deutsche Medienhäuser entfernen sich vom Kerngeschäft – sie fokussieren sich auf Konsumtrends, zeigt eine Studie von EY-Parthenon. Demnach haben sie sich 2019 mit 62 M&A-Transaktionen verstärkt auf Konsumtrends fokussiert und erfolgreiche Experimente mit Paid Services und dem Verkauf physischer Güter gestartet.
ey-parthenon.de >>

Nach der Übernahme: Fischer-Appelt Advertising und die Kreativschmiede Philipp und Keuntje werden ab 1. Januar 2020 unter der Marke PUK zusammengeführt.
wuv.de >>

Laut „Recruiting-Report 2019/2020“ der Berliner Index Gruppe kümmert sich nur jedes vierte Unternehmen sich aktiv um die Arbeitgebermarke. Dabei ist für rund 42 Prozent der deutschen Unternehmen das Employer Branding der wichtigste Trend bei der Personalbeschaffung.
onetoone.de >>

Three Winters: Mitte 2017 räumte Prof. Wolfram Winter seinen Posten als Sprecher des Pay TV-Senders Sky, ein Jahr später ging er als Vorstand bei der Münchner Agentur heller & partner an Bord. Nun gründet der Medienexperte seine eigene Beratungsfirma.
clap-club.de >>

Bundesregierung plant Behörden-Messenger: Das Bundesinnenministerium plant, einen sicheren, unabhängigen und behördenübergreifenden Messenger zu entwickeln. Er soll künftig auch der Kommunikation zwischen BürgerInnen und Behörden dienen. Als Vorbild dient u.a. Frankreichs Regierungsmessenger „Tchap“.
tagesspeigel.de >>


– PERSONALIEN –


Susanne Grundmann wird neue CEO von OMD Germany. Die 38-jährige folgt ab 1. Januar an der Spitze der Kommunikations- und Mediaagenturgruppe auf Oliver Stroh. Der Manager wechselt als Chief Development Officer zu OMD EMEA.
horizont.net >>

Simone Wastl ist seit November Leiterin „Unternehmenskommunikation und Marke“ bei Datev. Sie berichtet in dieser Funktion direkt an den CEO und ist Mitglied der Geschäftsleitung.
prreport.de >>

Zum 1. Januar 2020 startet Sabine Reinstädler als Head of Public Relations & Communications beim Pharmaunternehmen AstraZeneca in Wedel.

medienrot bei LinkedIn: Künftig halten wir Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn auf dem Laufenden und liefern Ihnen dort regelmäßig einen Überblick zu den Trends und Entwicklungen der Kommunikationsbranche. Also, schauen Sie vorbei, folgen Sie uns und bleiben Sie informiert!
linkedin.com >>

Von Anfang kommenden Jahres an leitet Thomas Michael Koller Markenführung, Marketing und Kommunikation des Verbands der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) in Frankfurt.
vde.com >>

Der ehemalige Kommunikationschef der Deutschen Bank, Thorsten Strauß, will sich nach Unternehmensangaben von Ende Februar kommenden Jahres an „neuen beruflichen Herausforderungen“ außerhalb des Geldhauses stellen.
turi2.de >>

Von Anfang 2020 an wird Birand Bingül das Kommunikationsteam der ARD leiten.
presse.wdr.de >>


– TIPPS & TOOLS –


Nachgereicht: Der Medienstaatsvertrag könnte empfindliche Auswirkungen auf Youtuber aber auch Insta-Storys haben. Und auf die Transparenz von Google oder Facebook. Die wichtigsten Antworten zum Thema hat Benedikt Frank für die Süddeutsche Zeitung zusammengetragen.
sueddeutsche.de >>

Was ist eigentlich Customized Marketing? Customizing meint die Individualisierung von Produkten, Leistungen und Services, vor allem im Vertrieb. Aber auch Customized Marketing liegt im Trend. Eva-Susanne Krah hat den Begriff kompakt erklärt.
springerprofessional.de >>

Instagram, Twitter, TikTok, YouTube & Co. sind zu eigenen „kleinen“ Medienkanäle geworden. Jeder kann dort seine Geschichte erzählen, eigenen Content erstellen und konsumieren. Vera Bender nimmt die Vor- und Nachteile dieser Entwicklung für Presse und PR unter die Lupe.
prleben.de >>

Mit Showcase Pages – oder Fokusseiten – kommunizieren Unternehmen auf LinkedIn wichtige Schwerpunktthemen. Sie sind ein gutes Beispiel dafür, wie B2B-Firmen soziale Netzwerke nutzen können, um ihre Zielgruppe anzusprechen. 7 Tipps zum Einsatz gibt’s hier:
blog.hootsuite.com >>

Lesetipp: Minecraft – Millionen Jugendliche vernetzen sich digital, um gemeinsam Neues zu schaffen – und demonstrieren nebenbei, wie Organisationen spielerisch funktionieren können. GWK-Absolvent Martin Wiens hat sich in seiner Masterarbeit damit beschäftigt, was Unternehmen von Minecraft lernen können.
brandeins.de >>


– BRANCHENTERMINE –


21.01.-22.01.2020, Köln
IMC International Media Conference >>

29.01.-30.01.2020, Frankfurt
Deutscher Medienkongress >>

10.03.2020, München
Facebook World Conference >>

Wichtige Branchentermine finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender >>


– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


Die BVG findet sich (Kultur)gut und will sich darum bewerben, Teil des Unesco-Weltkulturerbes zu werden. Dass die Kampagne nicht ganz ernst gemeint ist, gibt das Verkehrsunternehmen aber selbst zu. Unterhaltsam ist sie allemal!
bvg-weltkulturerbe.de >>, tagesspiegel.de >>