Newsletter

KW41-2016: Newsrooms, das Comeback der Marke, Recruiting 4.0, #wiesnwache

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters. Dieses Mal geht es u.a. um Newsrooms, das Comeback der Marke, Recruiting 4.0 und die #wiesnwache. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesen Themen.


– MOMMERTS MEDIENWELT –


fotoliamarco2811_47447852_newsroom_250x122pxPR auf Tour: Anhand solcher Entwicklungen wie z.B. dem Trend hin zum Newsroom und dem stärkeren Fokus auf elektronische Medien beobachtet Uwe Mommert den beginnenden Generationswechsel in der PR-Branche und findet: Zu früh kommt diese Entwicklung auf keinen Fall!
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 


– WISSEN FÜR PROFIS –


fotoliamarco2811_50800745_newsroom_250x122pxWarum wir zum Newsroom pilgern, hat sich Nico Kunkel angeschaut. Er betont, ein Newsroom sei weniger ein Signal nach draußen, als vielmehr ein Appell an die eigenen Mitarbeiter für ein neues Selbstverständnis – und das kann bedeuten, den langwierigen und möglicherweise schmerzvollen Wandel anzupacken.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

fotoliaharvest_84375483_zwitschern_250x122pxWildes Gezwitscher um Twitter: Verkaufsgerüchte, fallender Aktienkurs, überschätzt in der politischen Kommunikation – Twitter muss derzeit ordentlich einstecken. Warum der Kurznachrichtendienst für Unternehmen trotzdem nützlich sein kann, führt Nicole Storch anhand aktueller Untersuchungen aus.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

tecdax-newsi-250SocialWebBuzz TecDax-Firmen: Es rappelt wieder in der Kiste. Und dabei gibt es Licht und Schatten, denn ein Unternehmen musste den Index verlassen, ein anderes wird dafür jetzt im Topp-30-Ranking neu dabei sein.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 


– AKTUELLES –


Das Comeback der Marke: Einer McKinsey-Studie zufolge achten VerbraucherInnen in Deutschland wieder mehr auf den Markennamen. Demnach sei die Bedeutung der Marke über alle Produkt-, Handels- und Dienstleistungskategorien hinweg im Vergleich zu 2013 deutlich um acht Prozent gestiegen. Davon profitieren v.a. Bier- und Zigarettenmarken sowie Hightech-Produkte.
mckinsey.de >>

Sechs Thesen zum Wandel der Markenkommunikation präsentiert Laura Henderson, Global Head of Content & Media bei Mondelez. Ziel des von ihr vorangetriebenen „Media Monetization Model“ ist u.a., dass Branded Content sich selbst refinanziert. „Bei Mondelez sind wir dem Gesamtmarkt voraus, weil wir uns das Thema unter der Perspektive der Refinanzierbarkeit ansehen. Denn guter Content ist ein anspruchsvolles und teures Thema. Solange wir also keine Möglichkeit finden, zumindest einen Teil der Kosten wieder einzuspielen, dürfte es schwierig werden, Content Marketing langfristig zu betreiben“, so Henderson.
horizont.net >>

B2B Social Media Umfrage 2016: Laut Studie des 1. Arbeitskreises für Social Media in der B-to-B-Kommunikation ist Social Media 2016 integraler Bestandteil der B-to-B-Kommunikation – bereits 91 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland nutzen bereits mindestens einen Kanal. Dabei zeigt sich: LinkedIn und YouTube werden primär für die Neukundengewinnung genutzt, Facebook für Bestandskunden, Xing für Recruiting, Twitter für JournalistInnen. Auch Bewegtbildinhalte sind laut der Untersuchung auf dem Vormarsch.
ak-socialmedia-b2b.de >> (Studie anfordern); pr-journal.de >>

Die Top-Prioritäten der CCOs: Die digitale & Mitarbeiterkommunikation sowie Reputation des Unternehmens sind die Top-Prioritäten für CCOs, wenn es nach der Studie „The Rising CCO VI“ der Agentur Weber Shandwick und der Unternehmens- und Personalberatung Spencer Stuart geht. Demnach sind 72 Prozent der Kommunikationschefs überzeugt, digitale Kommunikation werde künftig das Fokusthema sein und auch eine wichtige Rolle im Personal- und Recruiting-Bereich spielen. Mit 65 Prozent folgt das Reputationsmanagement an zweiter Stelle.
webershandwick.de >> via pr-journal.de >>

Eine eigene Unit für den Bereich Employer Branding gründet Scholz & Friends. Unter der Leitung von Malte Fischer sollen Unternehmen beim Aufbau von starken Arbeitgebermarken unterstützt werden. Das Team aus Strategen, Organisationsberatern und Digitalspezialisten arbeitet standortübergreifend. Ziel ist es, den Kunden so „einen klaren Wettbewerbsvorteil im War for Talents“ zu verschaffen.
horizont.net >>

Workplace (vormals Facebook at Work): Seit gestern steht der Kommunikationsdienst „allen interessierten Business-Kunden zur Verfügung“. Einen Überblick zu dem neuen Dienst hat das Team von tobesocial zusammengestellt. Sie nehmen das neue Intranet für Firmen unter die Lupe, verraten, was es kostet und was es bringt.
de.newsroom.fb.com >>; tobesocial.de >>


– TIPPS & TOOLS –


Markenaufbau mittels Content Communication: Wie lässt sich Content Communication erfolgreich für eine Marke einsetzen? Dieser Frage widmet sich Marius Darschin, Leiter Content Strategie bei der Gruner+Jahr-Tochter Territory. Dabei benennt er fünf Punkte, die es dabei zu beachten gilt: Taktik, Transparenz, Themen, Tugenden und Teamplay.
lead-digital.de >>

Lead Management: Mit welchem Content neugewonnene Leads schrittweise bis zur Vertriebsreife entwickelt werden, zeigt Martin Philipp, Geschäftsführer der SC-Networks GmbH. Dazu formuliert er folgende Faustregel: „Je weiter ein Lead in der Entscheidungsfindung voranschreitet, umso konkreter – und passgenauer – müssen auch die Inhalte werden.“
marconomy.de >>

Recruiting 4.0: Worauf es dabei ankommt, erklärt PR-Headhunter Ulrich Schuhmann im Video-Interview. Er stellt heraus, dass Unternehmen für Vorstellungsgespräche an ihren Fragetechniken arbeiten müssen, um wirklich herausfinden und objektiv beurteilen zu können, ob die KandidatInnen über die gewünschten sozialen und kollaborativen Fähigkeiten verfügen.
pressesprecher.com >>

Lesetipp: Wertvolles Marketing-Instrument oder bloß leeres Versprechen? Markt- und Mediaforscher Dirk Engel nimmt das Thema Influencer Marketing unter die Lupe. Er kommt zu dem Schluss: „Influencer Marketing ist im Augenblick weder ein ausgereiftes Instrument noch eine Disziplin, sondern nur ein Schlagwort für Konzepte und Maßnahmen, die immer schon Teil des Marketings waren.“
springerprofessional.de >>

Klicktipp: Von Abbruch bis Zitierregel – das Medienmagazin ZAPP hat ein Glossar zum Thema Interview erstellt. Dazu wurden die Medienprofis Klaus Brinkbäumer (Der Spiegel), Stephan Detjen (Deutschlandradio), Christian Fuchs (Die Zeit), Alexander Kühn (Spiegel), Markus Grill (Correctiv) und Andreas Wolfers (Henri-Nannen-Schule) zu (in)formellen Regeln befragt, nach denen Interviews ablaufen.
ndr.de >>

Visual Micro Content: Christina Ackermann, Head of Visual Strategies bei C3 Creative Code and Content GmbH, liefert Tipps und Ideen für Visual Micro Content, also kleine, informative Formate wie z.B. Pics, GIFs und Clips.
t3n.de >>


– BRANCHENTERMINE –


17./18.10.2016, Frankfurt am Main
Content World 2016

20.10.2016, Frankfurt am Main
HORIZONT Content Marketing 2016

26. bis 28.10.2016, München
Medientage München

Wichtige Branchentermine finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender >>


– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


#wiesnwache: Oliver Timper, Leiter des Social-Media-Teams der Münchener Polizei, erklärt die Kommunikationsziele der Kampagne #wiesnwache. Zwölf Stunden lang berichtete sein Team von den kuriosesten Fällen und Auffälligkeiten beim diesjährigen Oktoberfest. Ein gelungener (und humoriger) Einblick in die Arbeit der Wienswache!
wuv.de >>