Newsletter

KW30-2018: Mesut Özil, Imageverluste von DAX-CEOs, Algorithmen und JOMO

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters! Dieses Mal geht es u.a. um Mesut Özil, Imageverluste von DAX-CEOs, Algorithmen und JOMO. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesen Themen.


– PODCAST –


Wie sieht eigentlich die Kommunikationsarbeit aus, wenn Algorithmen übernehmen? Klas Roggenkamp ist aktuell freier Berater in digitalen Kommunikationsfragen. Jens Stoewhase traf ihn ganz analog an der Spree in Berlin, um mit ihm über Digitalisierung zu sprechen – insbesondere über die Digitalisierung in der Kommunikationsarbeit. Wie werden Algorithmen in Zeiten von Bots, Messengerdiensten, Alexa und Co. die Kommunikationsarbeit in Zukunft aussehen lassen?
Nachhören auf medienrot.de >> oder auf soundcloud.com >>


– WISSEN FÜR PROFIS –


Aus der Deckung: PR-Leute trauen sich inzwischen mehr, beobachtet Branchenkenner Nico Kunkel. In seiner neuen Kolumne liefert er prominente Beispiele für den offenen Schlagabtausch. Und erklärt, warum man sich als Kommunikationsprofi ruhig etwas mehr trauen sollte.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

Wie Mesut Özil mit seinem Team die eigene Kommunikation meistert: Mesut Özil hat die Medienwoche mit einer vollen Breitseite eingeläutet. Dabei setzten er und sein Team auf die sozialen Medien und zeigten einmal mehr, wie man die Klaviatur spielen muss, wenn man seinen Messages die maximale Aufmerksamkeit, aber auch Wirkung ermöglichen will. Jens Stoewhase rekapituliert das WIE, WANN und WARUM der Social-Media-Aktion. Ein kurzer Überblick.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 


– AKTUELLES –


Laut aktuellem „CEO-Reputationsindex“, den das Berliner Wirtschaftsforschungsinstitut Dr. Doeblin in der vergangenen Woche veröffentlicht hat, haben die Vorstandsvorsitzenden von Dax-Unternehmen mit Imageverlusten zu kämpfen. Die höchste Reputation genießen erneut Daimler-CEO Dieter Zetsche sowie Siemens-Chef Joe Kaeser. Auf Platz drei der Rangliste landet Lufthansa-Chef Carsten Spohr.
pressesprecher.com >>

Verpasste Chance: GeschäftsführerInnen mittelständischer Dienstleistungsunternehmen ignorieren LinkedIn noch häufig und verpassen so die Chance, sich dort als Thought Leader zu positionieren, beobachtet Forbes-Autor Randy Shattuck. Denn das Business-Netzwerk gehöre zu den wichtigsten Suchnetzwerken weltweit und potenzielle KundInnen seien daran interessiert, die Haltung eines Unternehmens kennenzulernen, bevor sie es beauftragen.
forbes.com >> via osk.de >>

Umfrage zum Influencer Marketing: Laut einer Befragung der World Federation of Advertisers (WFA) wollen 65 Prozent der befragten Top-Unternehmen ihr Investment im Bereich Influencer Marketing in den kommenden zwölf Monaten erhöhen. Dabei geht es ihnen v.a. um Steigerung der Brand Awareness (86 %), die Erschließung neuer Zielgruppen (74 %) und die Gewinnung treuer FürsprecherInnen (69 %). Die wichtigsten KPIs für die Unternehmen bei ihren Influencer-Kampagnen sind laut WFA Reichweite und Views (96 %), Engagement (80 %), der generierte Traffic (44 %) und Earned Media (44 %).
horizont.net >>

Unternehmen für Content Marketing: Axel Springer hat den Geschäftsbereich Corporate Solutions in eine eigenständige Gesellschaft – die Axel Springer Corporate Solutions GmbH & Co. KG – überführt. Auf der Kundenliste stehen bereits prominente Namen wie Arte, BASF, Deichmann, Deutsche Rentenversicherung, HypoVereinsbank, Lufthansa, PWC, Roland Berger, Siemens, Vattenfall, Vonovia und Volkswagen.
horizont.net >>

Stellenmeldepflicht: In der Schweiz müssen offene Stellen für Berufsarten mit min­des­tens acht Prozent Arbeitslosigkeit neu den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldet werden. Da­run­ter fallen auch Jobs für PR-Fachleute.
arbeit.swiss >> via prsuisse.ch >>


– PERSONALIEN –


Rund fünf Monate nach Verkündung der Fusion der WPP-Schwestern Burson-Marsteller und Cohn & Wolfe wird der bisherige Burson-Chef Alexander Fink die Agentur verlassen. Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach wird Deutschland-Chef des neuen Agenturriesen, der mit den kombinierten Umsätzen in die Top Ten der deutschen Agenturen aufsteigen wird.
prreport.de >> (Alexander Fink); prreport.de >> (Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach)

Sabine Frank wird neue Geschäftsführerin bei McCann Düsseldorf. Sie übernimmt die Standortleitung von Andreas Brückner, der neue Aufgaben innerhalb der Agenturgruppe wahrnehmen soll. Frank kommt vom Ortskonkurrenten BBDO und war dort u.a. als Unitleiterin für Kunden wie P&G, SAP und Mars verantwortlich.
wuv.de >>

Puma stellt globale Kommunikation neu auf: Nach mehr als 20 Jahren scheidet PR-Chef Ulf Santjer beim Sportartikelkonzern aus. Die neue globale Kommunikationschefin heißt Kerstin Neuber.
pr-journal.de >>

Daniel C. Schmid, der bis Ende vergangenen Jahres als Vorstandsmitglied Marketing und Unternehmenskommunikation der MHK-Verbundgruppe verantwortete, hat sich mit der Agentur Five Senses Communication selbstständig gemacht.
prreport.de >>

Die Serviceplan Gruppe will die Betreuung ihrer internationalen Kunden besser organisieren und hat dafür die Position eines Managing Directors Global Key Accounts eingeführt. Diese hat zum 1. Juli Jan-Philipp Jahn übernommen.
horizont.net >>


– TIPPS & TOOLS –


LinkedIn hat sich besonders für Unternehmen zu einer wichtigen Marketing-Plattform entwickelt. 9 Tipps, mit denen Ihr Unternehmen auf LinkedIn erfolgreich ist, hat Sheila Moghaddam Ghazvin, Head of Social & Content bei Hootsuite, parat.
onlinemarketing.de >>

KI-Einsatz: Marketer sehen in künstlicher Intelligenz (KI) zwar eine Chance, den Unternehmenserfolg zu steigern, trotzdem hat sich die Technologie in der Praxis noch nicht durchgesetzt. Das liegt u.a. an der Organisationskultur der Unternehmen, wie eine aktuelle Studie zeigt.
springerprofessional.de >>

Umfragetipp: Banner, Werbe-Videos, Pop-Ups und Influencer, die ein Produkt in die Kamera halten – einer aktuellen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zufolge haben vor allem Jüngere Probleme, Werbung in sozialen Netzwerken zu erkennen. Sechs von zehn NutzerInnen finden Werbung in Gratis-Netzwerken allerdings in Ordnung.
bitkom-research.de >>

Tooltipp: OMR-Informationen zufolge ging am 17. Juli „Whatsapp for Enterprises“ live. Damit bekommen großen Unternehmen und Konzernen die Möglichkeit, Benachrichtigungen an KundInnen zu senden und via Livechat mit einzelnen KundInnen zu kommunizieren.
omr.com >>

Lesetipp: Rainer Faus (Geschäftsführer) und Leonie Schulz (Beraterin) von der Agentur pollytix strategic research haben sich angeschaut, wie sich die Bundestagsabgeordneten bei Twitter informieren: Unter den 100 wichtigsten Quellen befinden sich vor allem Twitter-Accounts von Medien (47), von anderen PolitikerInnen (37), von Partei- und Regierungsorganisationen (15) sowie der DGB.
hamburger-wahlbeobachter.de >>


– BRANCHENTERMINE –


08.08.2018 – 11.08.2018, Berlin
PR SUMMER SCHOOL >>

21.08.2018 – 25.08.2018, Köln
Gamescom >>

27.08.2018, Hamburg
Interne Kommunikation 2.0 >>

Wichtige Branchentermine finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender >>


– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


Sommertrend JOMO: Längst ist FOMO („Fear of missing out“) zum Synonym des ziellosen Herumbrowsens im Social Web geworden. Doch jetzt heißt es: „Tschüß FOMO, hallo JOMO!“ Die New York Times erhebt den Gegenentwurf – „Joy of missing out“ – zum Trend des Sommers. Und wir raten: Das Smartphone beim nächsten Strandbesuch einfach mal zu Hause lassen!
nytimes.com >>; meedia.de >>