Newsletter

KW26-2021: Neues aus dem Willy-Brandt-Haus, Grundlagen und Wirkung der Daten-PR, Landau Media startet Impfkampagne #BetterTogether

Liebe Leserinnen und Leser,

Rosen sind rot, der Rasen ist grün – wir übersenden Ihnen hiermit zur freundlichen Kenntnisnahme unseren aktuellen Newsletter. Um bei blumigen Metaphern zu bleiben: Wir haben wieder einen bunten Blumenstrauß an Themen für Sie gebunden. Es würde uns freuen, wenn Sie Ihre Freude an der Vielfalt der Themen hätten.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.


– PODCAST –


Neues aus dem Willy-Brandt-Haus – Anna Kleimann arbeitet bereits seit 2017 im Berliner Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der Bundes-SPD. Sie ist Teamleiterin für die Digitalen Plattformen, kümmert sich also um die Koordination im Team und steuert die Crew durchs Tagesgeschäft. Chefin vom Dienst würde man wohl im Journalismus sagen. In der aktuellen Folge ist Anna Kleimann im medienrot-Podcast zu Gast und wir sprechen über den Wahlkampf und wie im Willy-Brandt-Haus mithilfe digitaler Plattformen am möglichst guten Bundestagswahlergebnis für die SPD gefeilt wird. Ton ab!
Nachhören auf medienrot.de >>; bei spotify.com >>; bei iTunes >>; bei Overcast >>; per RSS >>


– WISSEN FÜR PROFIS –


Daten-PR – Grundlagen und Wirkung: Warum Unternehmen und Marken auf Daten-PR setzen, um sich Gehör bei JournalistInnen zu verschaffen, erklärt Manuel Metzig, Redakteur und PR-Experte bei der Agentur pioneer communications, in seinem Gastbeitrag.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– IN EIGENER SACHE –


Corona-Impfung bei Landau Media: Seit Juni dürfen auch Betriebs- und WerksärztInnen gegen Covid-19 impfen. In vielen Großunternehmen wie Telekom, Deutsche Bahn oder Bertelsmann laufen die firmeninternen Impfaktionen auf Hochtouren. Der Berliner PR-Dienstleister und medienrot-Herausgeberin Landau Media legt ebenfalls los und startet die Impfkampagne #BetterTogether. Für den Start der Aktion haben sich über 150 Impfwillige angemeldet.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– TIPPS DER REDAKTION –


Die Verleihung des Internationalen Deutschen PR-Preises der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) fand am 24. Juni in Frankfurt am Main statt – erstmals wieder nach einem Jahr Pause als Präsenzveranstaltung! Insgesamt wurden in 22 Kategorien die PreisträgerInnen geehrt. Dreifach-Gewinner war die Kampagne #UNHATEWOMEN von Philipp und Keuntje und fischerAppelt für Terres des Femmes e.V., die in den Kategorien „Public Affairs“, „Bewegtbild“ und „Kreativer Kommunikationsansatz“ ausgezeichnet wurde. Die Ausschreibung für 2022 startet voraussichtlich Mitte Juli und endet Ende September, mit Late-Deadline-Fee Mitte Oktober.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


VolkswagenStiftung fördert vier neue Zentren für Wissenschaftskommunikationsforschung – in München, Kiel, Tübingen sowie den Verbund Dortmund, Essen, Bonn – mit 15 Mio. Euro. Ziel ist es, die Forschung über Wissenschaftskommunikation in Deutschland nachhaltig voranzubringen.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Umbau bei Territory: Die Gruner + Jahr-Tochter Territory baut die eigene Struktur kräftig um. Künftig sollen alle Angebote unter Territory gebündelt werden – die Marken Webguerillas, Honey und Influence werden verschwinden, dafür erweitert die Agentur ihr Angebot um Consulting.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Neuzugänge beim GWA: Der GWA-Vorstand hat fünf neue Agenturen in den Branchenverband aufgenommen. Die neuen GWA-Mitglieder sind brandneo, DP-Medsystems, Designplus, MOSAIQ und Oberüber Karger.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Digital-Journalismus-Offensive bei Gruner + Jahr: Der Hamburger Verlag investiert noch in diesem Jahr fünf Mio. Euro in journalistische digitale Angebote. Das Geld fließt in bestehende Plus-Angebote, u.a. von Stern, Capital und Geo – zudem sollen bezahlpflichtige Angebote für weitere G+J-Marken aufgebaut werden.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Eurocom Worldwide verstärkt Präsenz in Mittel- & Osteuropa: Das internationale PR-Netzwerk Eurocom Worldwide begrüßt die Full-Service-Kommunikationsagentur Uniomedia als neuen Partner für den ungarischen Markt und stärkt dadurch seine Präsenz in Zentral- und Osteuropa.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


So verändert geschlechtergerechte Sprache die Wahrnehmung: Eine aktuelle Studie des Markt­forschers Ears and Eyes zeigt, wer (auch) Frauen meint, sollte nicht zum generischen Maskulinum greifen. Sowohl die Beidnennung als auch die Schreibweise mit dem sogenannten „Genderstern“ lässt Menschen deutlich häufiger an Frauen denken als das generische Maskulinum.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Homeoffice für immer? Next Media Hamburg hat bei fünf großen Unternehmen aus der Medien- und Digitalwirtschaft – namentlich Bauer, OTTO, Snap, der SPIEGEL und die ZEIT – nachgefragt, was sie aus der Krise gelernt haben und wie sie in Zukunft arbeiten werden.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– MEDIENROT SWISS –


Branchenmeldungen: Im Agenturrating Mediaagenturen 2021 der Media.Research.Group holt sich Mediaschneider Zürich zum 19. Mal in Folge den Gesamtsieg. +++ Die Audio Branding Agentur Department of Noise geht in einem gemeinsamen Projekt mit der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW der Wirkung von Musik und Klang im Branding-Kontext nach. +++ LinkedIn-Tipps für Kommunikationsprofis gibt’s bei der Bernet Relations AG.
Weiterlesen auf medienrot.ch >>


– PERSONALIEN –


Ferdinand Sacksofsky wird ab August neuer Head of Public Affairs bei BCW (Burson Cohn & Wolfe). Sacksofsky kommt von ProSiebenSat.1 Media, wo er als Director Digital Public Affairs Teil des Teams für Governmental Relations and Regulatory Affairs war.
pressesprecher.com >>

Mit Wirkung zum 1. August übernimmt Peter Wübben die Leitung der Unternehmenskommunikation bei Douglas. Dazu zählen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die interne Kommunikation von Douglas. Er berichtet direkt an Group CEO Tina Müller.
meedia.de >>

Die Messe München macht Aleksandra Solda-Zaccaro zur Chief Spokeswoman für die Automesse IAA.
turi2.de >>

Übermedien stellt zum 1. August mit Ajmone Kuqi und Stefanie Menschner zwei neue Redakteurinnen ein. Sie gesellen sich zur bisher rein männlichen Redaktion um Stefan Niggemeier, Boris Rosenkranz und Jürn Kruse. uebermedien.de >>

Stephan Seiler wechselt von DB Mobil zum stern und wird dort das Gesellschafts- und Sportressort leiten. Seiler kommt von Territory, wo er mehr als sieben Jahre als Chefredakteur die Medienkanäle von DB Mobil verantwortete. Indes bekommt DB Mobil eine neue Chefredaktion: Nina Grygoriew und Adrian Pickshaus bilden eine Doppelspitze. Mit den beiden JournalistInnen besetzt die Gruner+Jahr-Tochter Territory, die das DB Mobil-Magazin herausgibt, die Chefredaktion aus den eigenen Reihen.
kress.de >> (Seiler); kress.de >> (Grygoriew & Pickshaus)

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hat Oliver Roll Anfang des Monats als Chief Communications Officer an Bord geholt.
prreport.de >>

Wie der stern aus Berliner Kreisen erfuhr, wird der langjährige CDU-Spitzenpolitiker Peter Tauber zum 1. Juli Unternehmenssprecher der Firma Engelbert Strauss. Er soll bei dem mittelständischen Berufsbekleidungsunternehmen die Kommunikationsabteilung und den Bereich der sozialen Verantwortung leiten.
stern.de >>

Die LinkedIn-DACH und Benelux Redaktionsleiterin Sara Weber verlässt das Unternehmen nach rund fünf Jahren. Wo es für sie hingeht, ist noch unklar. Auf sie folgt Jakob Schulz.
meedia.de >>


– BRANCHENTERMINE –


06.07.2021
Lokalrundfunktag 2021 >>

07.09.2021 – 08.09.2021
DMEXCO @home >>

16.09.2021 – 17.09.2021
FEMALE FUTURE FORCE DAY (virtuelle Konferenz) >>

Wichtige Branchentermine finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender >>


– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


Nachrichtenagenturen wollen diskriminierungssensibler berichten: Die deutschsprachigen Nachrichtenagenturen AFP, APA, dpa, epd, Keystone-sda, KNA, Reuters und SID haben ein gemeinsames Vorgehen vereinbart, um diskriminierungssensibler zu schreiben und zu sprechen. Das generische Maskulinum wird in kompakter Nachrichtensprache noch vielfach verwendet, soll aber schrittweise zurückgedrängt werden.
Weiterlesen auf medienrot.de >>