Newsletter

KW10-2021: Actionbook, Audi gendert, Gehaltsreport, Working Dad

Liebe Leserinnen und Leser,

am Montag war der internationale Frauentag und vor diesem Hintergrund haben wir noch etwas Lese- und Hörstoff aufbereitet.

Wir wünschen gute Lektüre!


– PODCAST –



Podcast – Über ein Actionbook für Frauen, die anders leben und arbeiten wollen: Die Innovationsmanagerin und Cartoonistin Ute Hamelmann hat sich mit der Schauspielerin Martina Hesse zusammengetan. Gemeinsam haben die beiden Frauen ein Buch geschrieben, das sich in erster Linie auch an Frauen richtet. Mithilfe von Schauspiellehre und Innovationsmanagement haben sie ein Befreiungsbuch für die Frauen geschrieben. Ein Actionbook, das kleine Handlungskicks mit großer Wirkung an die Hand gibt und mit einfachen, leicht umsetzbaren Schritten große Veränderungen auslösen kann. Jens Stoewhase wollte mehr erfahren und auch verstehen, wie man ein Buch über Distanz neben dem Beruf entwickeln und schreiben kann.
Nachhören auf medienrot.de >>; bei spotify.com >>; bei iTunes >>; bei Overcast>>; per RSS >>


– WISSEN FÜR PROFIS –


Working Dad: Warum gerade auch Väter Vorbilder brauchen, erklärt Branchenkenner Nico Kunkel in seiner neuen Kolumne. Seine Beobachtung: Flexible Arbeitszeitmodelle und Homeoffice sind notgedrungen im Trend durch Corona und das führt jungen Vätern einerseits vor Augen, wie stark die Belastung in einer jungen Familie sein kann, die immer noch die Mütter überproportional schultern. Und andererseits macht es ihnen klar, was sie verpassen, wenn sie sich nicht genügend Zeit für die Familie nehmen.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– STELLENAUSSCHREIBUNG –


Gesucht: ACCOUNT MANAGER (M/W/D) & SALES MITARBEITER (M/W/D) – Der Medienmonitoring- und Media Intelligence Dienstleister Landau Media sucht Unterstützung im Bereich Sales und Beratung. Alle Infos zu den Jobs finden Sie auf landaumedia.de >>


– TIPPS DER REDAKTION –


Stepstone-Gehaltsreport: Viel geändert hat sich nicht – Marketing- und PR-Fachleute in Deutschland verdienen durchschnittlich 60.174 Euro brutto pro Jahr. Das geht aus dem Stepstone Gehaltsreport 2021 hervor. Im Vorjahr waren es 60.196 Euro. Die Einkommen variieren je nach Bildungsgrad, Berufserfahrung, Unternehmensgröße, Ort – aber auch nach Geschlecht. Frauen kommen auf ein durchschnittliches Jahresbruttogehalt von 53.692 Euro (2020: 53.794 Euro), Männer auf 66.774 Euro (2020: 66.987 Euro) – eine Differenz von 13.082 Euro (2020: 13.193 Euro). Der Unterschied zwischen AkademikerInnen und Nicht-AkademikerInnen ist hingegen kleiner als der Gendergap: PR- und Marketingfachleute mit Studium verdienen laut aktuellem Gehaltsreport 61.289 Euro, diejenigen ohne Studienabschluss kommen auf 55.759 Euro. Die Differenz beträgt hier also nur 5.632 Euro.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Sprache für mehr Vielfalt – Audi gendert: Zur besseren Sichtbarkeit geschlechtlicher Vielfalt führt der Autobauer ab März die gendersensible Sprache ein und setzt so auch in der Kommunikation ein Zeichen für Gleichberechtigung. Geregelt ist diese Neuerung in einer Unternehmensrichtlinie. In ihr ist etwa beschrieben, dass alle Geschlechter und geschlechtlichen Identitäten gleichwertig und wertschätzend angesprochen werden sollen.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Studie zum Internationalen Frauentag: Ob Beförderung, familienfreundlichere Arbeitsbedingungen oder höhere Bezahlung – es scheint, als würden Frauen zurückhaltender als Männer auftreten, wenn es darum geht, beruflich weiterzukommen und faire, berechtigte Leistungen einzufordern. Dieses Phänomen wird als „Entitlement Gap“ beschrieben und beschreibt eine gewisse „Anspruchslosigkeit“ bei Frauen. Doch wo hat diese Denkweise ihren Ursprung? Viele ExpertInnen sind sich sicher, dass gelebte, traditionelle Rollenverhältnisse sie formen. LinkedIn hat anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März eine Studie zum Thema „Entitlement Gap“ durchgeführt, die diese These unterstützt.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Führungskräfte müssen im digitalen Zeitalter vieles sein, allem voran agil und innovativ. Durch die Corona-Pandemie und ihre Einschränkungen der gewohnten Arbeitsweisen haben die Anforderungen in puncto Leadership allerdings noch einmal zugelegt. Der IT-Dienstleister NTT Ltd. nennt fünf Punkte, über die ein Digital Leader heute verfügen muss.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Was die NutzerInnen auf Twitter von einem guten Kunden-Support erwarten, zeigt der aktuelle Twitter Customer Care Report. Demnach kann ein guter Kunden-Service beim Kurznachrichtendienst die Kundenloyalität massiv ausbauen.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


Das Medienmagazin journalist startet Podcast für junge Medienschaffende: „Druckausgleich“ heißt der Storypodcast, der von den JournalistInnen Annkathrin Weis und Luca Schmitt-Walz moderiert und produziert wird. Der neue Podcast will mit jungen JournalistInnen über die Herausforderungen des Berufseinstiegs ins Gespräch kommen.
Weiterlesen auf medienrot.de >>



ZDF verpflichtet Journalistin des Jahres 2020: Ab April 2021 wird Mai Thi Nguyen-Kim exklusiv für zahlreiche ZDF-Formate zur Verfügung stehen. Die seit 2015 bei YouTube sehr erfolgreiche Wissenschaftsjournalistin wird unter anderem für die Dokumentationsreihe „Terra X“ im ZDF und in einer neuen Show bei ZDFneo zu sehen sein.
Weiterlesen auf medienrot.de >>


– MEDIENROT SWISS –


Branchenmeldungen: Kooperation von PRVA Newcomers und GPRA Young Professionals – künftig auch mit Young LSA aus der Schweiz +++ Warum sich DACH-Länderversionen bei zielgruppenspezifischer Ansprache lohnen +++ Aus dem „Schweizer Journalist“ wird das Magazin „Schweizer Journalist:in“
Weiterlesen auf medienrot.ch >>


– PERSONALIEN –


Anton Notz wird zum 1. April neuer Head of Communications bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am Unternehmenssitz in Hamburg.
pr-journal.de >>

Nach 13 Jahren verlässt Unternehmenssprecher Moritz Wetter Sky Deutschland auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu widmen.
dwdl.de >>

Julia Kovar-Mühlhausen hat zum 15. Februar die Leitung der neuen Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg übernommen. pressesprecher.com >>

Anna Schneider fängt am 1. Juni 2021 als Chefreporterin bei Axel Springers Welt an. Derzeit arbeitet sie als Redakteurin des Berliner Büros der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ).
newsroom.de >>

Die Hamburger PR-Boutique Frau Wenk verstärkt ihr Team für die Kommunikationsberatung von Tech-Unternehmen. Neu an Bord ist Anne-Kathrin Richter, die bereits von 2009 bis 2019 als Senior Consultant bei Frau Wenk arbeitete. Sie berät internationale Tech-Kunden bei der Strategieentwicklung. (per Mail)

Die Agentur Weber Shandwick Deutschland holt Britta Heer als Executive Vice President, Client Experience in ihre Führungsriege.
prreport.de >>

Wolfgang Ainetter, zuletzt Sprecher von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), ist Medienberichten zufolge seit März Sonderbeauftragter bei der Deutschen Bahn, wo er bis zum Jahresende die Organisation von Aktivitäten rund um das „Europäische Jahr der Schiene“ unterstützen soll.
pressesprecher.com >>

Tobias Kaufmann ist neuer Direktor Kommunikation, Fans und Marke des VfB Stuttgart. Der 44-Jährige hatte ab Juni 2013 mehr als sieben Jahre lang die Kommunikationsabteilung des 1. FC Köln geführt.
vfb.de >>


– BRANCHENTERMINE –


18.03.2021
Screenforce Expertenforum: Marken im Lockdown – Trauma oder Chance? >> (Livestream)

23.03.2021 – 24.03.2021
Handelsblatt-Tagung Digitale Plattformen >> (Online-Tagung)

25.03.2021 – 26.03.2021
#OMKB2021 >> (Online-Konferenz)

Wichtige Branchentermine finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender >>


– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


#KuliFürDieQuote: Zum Weltfrauentag hat ProQuote Medien 50 Kugelschreiber an Chefredakteure von Regionalzeitungen verschickt – verbunden mit der Aufforderung, den nächsten Vertrag mit einer Frau zu unterzeichnen. So macht die Initiative auf die Missstände in vielen Führungsetagen aufmerksam. ProQuote Medien hat in einer Studie herausgefunden, dass der Frauenmachtanteil in den Chefredaktionen der Lokal- und Regionalzeitungen bei gerade mal zehn Prozent liegt und damit niedriger ist, als in jeder anderen Mediengattung.
Weiterlesen auf medienrot.de >>