Newsletter

KW01-2016: Gehaltswünsche der Generation Y, 247 Twitter-Empfehlungen und 5 Tipps für 2016

Liebe medienrot-LeserInnen,

willkommen zur ersten Ausgabe unseres Newsletters im neuen Jahr. Das gesamte Team von Landau Media und die Redaktion von medienrot.de wünschen Ihnen, Ihren Familien und KollegInnen für 2016 alles Gute. Wir freuen uns auf ein fantastisches Kommunikationsjahr mit Ihnen!

– AKTUELLES –


Thesenjournalismus statt ergebnisoffener Recherche? Thesengeleitete Recherche und die Zuspitzung von Storys gehören inzwischen zum journalistischen Standard. So lautet das Fazit einer BdP-Studie, bei der die Frage im Mittelpunkt stand, wie KommunikatorInnen die Vorgehensweise der JournalistInnen bewerten und welche Konsequenzen sie daraus für die Medienarbeit und den Umgang mit den PressevertreterInnen ziehen. Die Studie inklusive Servicebroschüre kann auf der Website des BdP für 16 Euro angefordert werden; für Mitglieder ist sie kostenlos.
pr-journal.de >>

Gehaltswünsche der Generation Y: Zum Berufsstart 40.000 Euro brutto Jahresgehalt – das wünschen sich diejenigen VertreterInnen der Generation Y mit einem Masterabschluss in der Tasche. Das zeigt das aktuelle „GenY Barometer“ der Jobbörse Absolventa Jobnet und der Fachhochschule Koblenz, wofür 700 BerufsstarterInnen befragt wurden.
wuv.de >>

Das Medien-Jahr 2015 und seine Folgen – Richard Gutjahr zieht Bilanz. Mit dabei: Partikel, Livestreaming und Snapchat. „Respekt im Tausch gegen Aufmerksamkeit – und zwar sowohl gegenüber dem Publikum, als auch gegenüber den eigenen Mitarbeitern, so die verkürzte Formel für das Überleben in einer digitalen Welt“, lautet Gutjahrs Fazit.
gutjahr.biz >>

Digitale Unternehmenskommunikation 2015: Laut der Studie der Adenion GmbH zu Themenfindung, Mediennutzung und Content Distribution sind Pressemitteilungen mit über 90 Prozent nach wie vor das wichtigste Medium in der Unternehmenskommunikation, dicht gefolgt von Social Media Posts mit 87 Prozent. Für diese Studie wurden im Sommer 2015 über 330 KommunikationsarbeiterInnen und -verantwortliche aus Agenturen und Unternehmen befragt.
adenion.de >> (Download der Studie nach Registrierung kostenlos)

Lars Heitmüller, Head of External Relations bei der Agentur Fischer-Appelt, führt die Top 5 der besten Netzwerker auf LikedIn an. Er hat dort 2.400 Kontakte, ist in mehr als zwei Dutzend Gruppen aktiv und publiziert Beiträge. Claudia Lambrichs (Global Head of People & Communications von Everjobs (Rocket Internet)), Günther Stöcker (Digital Strategy & Analytics bei Sapientnitro), Oliver Lehmann (Manager bei Houzz Industry Marketing) und Vit Soupal (Head of Big Data bei der Deutschen Telekom) machen das Ranking perfekt. Entscheidend war nicht nur die Zahl der Kontakte, sondern auch diverse Aktivitätskriterien.
wuv.de >>

Twitter-Empfehlungen: 247GRAD, die Agentur für SoMe-Kommunikation, empfiehlt 247 Twitter-Accounts rund um digitale Kommunikation, Social Media, Marketing, Online-Journalismus & Co.
247grad.de >>

– WISSEN FÜR PROFIS –


Miriam Rupp - Mashup Communications5 praktische PR-Tipps für 2016 gibt’s von Mashup-Chefin Miriam Rupp – vom Themenplan über die Influencer-Pflege bis hin zur Erfolgsmessung.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

Fotoliastockphoto-mania_85867211_Konferenzvideos_s7 Gedanken zu Konferenz-Videos: Snapchat, Instagram, Twitter, Facebook oder Youtube – Videoinhalte sind fast überall im Netz besonders wirkungsvoller Content. Doch insbesondere die wertigen Inhalte von Camps, Konferenzen oder anderen Veranstaltungen sind dort kaum zu finden. Jens Stoewhase kann vielleicht helfen.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

Fotolia#Schlierner_59992640_Telefon_abhoeren_150x150pxWenn Personaler im Dezember kommunizieren, … geht es um Lausch-Jobs, 65.000 EUR-Anzeigen für Azubis, Mega-Polizisten, Primark, Vertriebshebel und Jobs, die einem egal sein dürfen müssen. Auch im neuen Jahr fasst Kolumnist Sebastian Dietrich die Highlights der HR-Kommunikation gewohnt kurzweilig zusammen.
Weiterlesen auf medienrot >>

tecdaxSocialWebBuzz TecDax-Firmen: Mal geht es rauf, mal eben runter. Nach einer Jahresendrallye bis Ende November, fällt die Zahl der Erwähnungen im SocialWebBuzz. Das ist in erster Linie der Weihnachtszeit geschuldet. Doch der TecDax selbst hielt im Dezember noch eine kleine Überraschung bereit.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

– WHATSAPP & medienrot –


whatsappSchnell & einfach – mit dem neuen WhatsApp-Channel von medienrot bekommen Sie Infos rund um die PR- und Kommunikationsbranche direkt aufs Smartphone. Einfach anmelden und schon geht es los. whatsbroadcast.com >>

– TIPPS & TOOLS –


Die Abrufe der eigenen PR-Inhalte verdreifachen – hört sich gut an. Welche zwei einfachen Maßnahmen dabei helfen, zeigt Angelika Schulz. Fazit: „Mit einem prägnanten Titel und zusätzlichen Inhalten wie Bildern, Audios oder Videos, heben Sie Ihre PR-Inhalte ab.“
pr-agentur-blog.de >>

Was macht einen Blogartikel lesenswert? Dieser Frage widmet sich Robert Weller und hält vier Dinge fest, die ihm bei Blogs besonders wichtig sind: eine interessante Überschrift mit konkretem Versprechen, ein ansprechendes Blog-Design, eine sinnvolle Blogartikel-Struktur und Empfehlungen von Peers.
toushenne.de >>

Maßnahmentypen in der Kommunikation: Basis-, Service- und Highlightprojekten in der Kommunikation – Wolfgang Griepentrog zeigt, wie man Orientierung im Kommunikationsbusiness schafft, indem man Maßnahmentypen differenziert.
glaubwuerdigkeitsprinzip.de >>

Facebook Live wurde bereits im Dezember für verifizierte Seiten ausgerollt. Das Team von INTERNET WORLD Business gibt acht Tipps, damit das Livestreaming gelingt.
internetworld.de >>

Wie Snapchat funktioniert, erklärt Maya Kosoff in 63 Schritten – und zwar so, dass auch Erwachsene es verstehen ;).
businessinsider.de >> (englisch)

– TERMINE –


20. und 21. Januar 2016
Deutscher Medienkongress 2016
Alte Oper, Frankfurt am Main
conferencegroup.de >>

22. und 23. Januar 2015
Non-Profit Camp
Aachen
non-profit-camp.de >>

26. und 27. Januar 2016
Fachtagung „Mobilität & Kommunikation“
Dreikönigskirche, Dresden
tu-dresden.de >>

Weitere interessante Branchentermine für das laufende Jahr finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender unter medienrot.de/kommunikationskalender!

– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


Die größten Social-Media-Pannen, die sich Promis 2015 leisteten, gibt’s bei Focus Online nachzulesen. Mit dabei auch Til Schweigers Schimpftiraden, Madonnas Album-Promo und die Social-Media-Fragestunde mit „Fifty Shades of Grey“-Autorin E. L. James. Wir wünschen viel Spaß bei diesem sehr speziellen Jahresrückblick!
focus.de >>

– Empfehlen Sie uns –


Gönnen Sie Ihren KollegInnen medienrot: Jede/r kann dabei sein. Ihre KollegInnen senden einfach eine formlose E-Mail an abo@medienrot.de und schon werden sie in den Verteiler aufgenommen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Empfehlung! Außerdem finden Sie medienrot auf Facebook und Twitter.