Newsletter

Apple goes Family

Kommt Apples iWatch noch in diesem Jahr auf den Markt? Dürfen wir mit dem iPhone 6 rechnen? Über eine Computerarmbanduhr von Apple oder die neue Version des iPhones wird schon lang wild spekuliert. Viele waren nach der letzten Keynote des Apple-Chefs Tim Cook enttäuscht. Keine Smartwatch, kein neues iPhone, iPad oder anderes mobiles Gerät wurde vorgestellt. Wie immer gab es vorher viele Gerüchte. Das neue iPhone würde neue Tricks lernen und z.B. den Puls messen. Was jedoch wirklich präsentiert wurde, war ein neues Betriebssystem für die Apple-Geräte.

Kein iPhone 6, das das gerade neu angeschaffte iPhone 5S ersetzen soll. Warum soll das schlecht sein? Braucht man wirklich alle sechs oder zwölf Monate ein neues Mobiltelefon? Reflexartig hatten alle Experten nach der fehlenden Vorstellung des neuen iPhone enttäuschte Berichte geschrieben. Aus meiner Sicht wurde dabei völlig verkannt, was Apple in dieser Keynote wirklich vorgestellt hat.

Ich bin begeistert darüber, wie konsequent Apple das Zusammenspiel von Computer und mobilen Endgeräten verbessern will. Mit iOS 8.0 und Mac OSX Yosemeti verändert sich die Zusammenarbeit von mobilen Geräten und Desktop PCs revolutionär. Anrufe können mit dem PC angenommen, begonnene Mails auf dem Handy vervollständigt werden und endlich soll es auch eine sinnvolle Synchronisation zwischen Mobiltelefon, Tablet und PC geben.

Nahtlos soll es werden, das Zusammenspiel zwischen mobilen Geräten und den Desktop PCs. Wenn das klappt, hat Apple einen Marktvorsprung geschafft, der andere Anbieter von PCs und Mobilgeräten deklassiert. Nicht permanent neue Hardware mit absurden Funktionen wird benötigt, sondern die perfekte Integration der Technik im Alltag. Bravo Apple!

Dass Apple den Finger am Puls der Zielgruppe hat, zeigt auch die neue Funktion für Familien, die hinzugefügt wurde. Endlich können alle Familienmitglieder auf Bücher, Musik und Filme, die bei iTunes gekauft wurden, zugreifen. So kann jedes Familienmitglied seine eigene Medien-Bibliothek aufbauen und auf die Medien des anderen zugreifen. Darauf hat meine Familie lange gewartet. Eine kleine Änderung und trotzdem ein großer Schritt für die Haushalte, die sich mit Apple-Geräten in eine digitale Welt bewegen. Scheinbar kleine Schritte können komplett neue Nutzungsmöglichkeiten schaffen – das hat Apple erkannt.

uwe-mommert-neuÜber den Autor: Uwe Mommert ist Vorstand für Vertrieb und Produktion der Landau Media AG. Darüber hinaus ist er begeisterter Web 2.0-Fan und immer an innovativen Ideen interessiert. Für medienrot.de kommentiert Uwe Mommert regelmäßig das Mediengeschehen.