Newsletter

3 vor 6: Anforderungen an PR-Profis, A-B-C-Methode für Interviews, Equipment für Webvideo-Produktion.

1. Content Marketing ist kein vorrübergehender Trend, meint Martin Bredl, Managing Partner von Take Off PR. Diese Entwicklung fordert gewisse Fähigkeiten seitens der PR- und Marketing-Profis. Zehn davon listet Bredl – von Programmieren bis Social Media.
takeoffpr.com >>

2. In Interviews wollen GeschäftsführerInnen, PolitikerInnen oder PressesprecherInnen vor allem eines: ihre Kernbotschaften transportieren. Das gelingt mit der A-B-C-Methode: „Es ist nicht die Aufgabe eines Pressesprechers, die Fragen des Journalisten zu beantworten. Stattdessen beziehen Sie sich in Ihrer Antwort kurz auf die Frage des Journalisten (Acknowledge) und leiten daraufhin über (Bridge) zu dem, was Sie sagen möchten (Communication Points)“, lautet der Tipp von Anja Beckmann.
pr-agentur-blog.de >>

3. „Die Ansprüche an die Qualität von Webvideos steigen. Zugleich ist das Equipment für eine professionelle Produktion erschwinglich geworden“, fasst Christoph Krachten die Entwicklung in Sachen Webvideos zusammen und erklärt, wie Sie den Qualitätsansprüchen bei der Videoproduktion gerecht werden und welches Equipment Sie dafür brauchen.
t3n.de >>