Newsletter

Visuelles Storytelling: 5 Tools für Präsentationen jenseits von PowerPoint

Foto: © Fotolia/THANANIT

Storytelling als Mittel, um Informationen einfach, schnell, ansprechend und unkompliziert zu erklären, ist längst kein Geheimtipp mehr. Doch dabei reicht es nicht eine packende Geschichte im Kopf zu haben. Vielmehr wollen andere begeistert und mitgerissen werden. Passende Grafiken, Bilder und Videos sind hier der erste Schritt, um dafür zu sorgen, dass harte Fakten und trockene Datenmassen besser in Erinnerung bleiben.

Liegen die Story und der richtige visuelle Content vor, geht es darum, andere mit der eigenen Geschichte zu fesseln. Die vermeintlich einfachste Lösung: PowerPoint. Kennt jeder, nutzt jeder. Das Problem: Wer kann sich wirklich noch daran erinnern, was das Thema der letzten PowerPoint Präsentation war? Das immer gleiche Format und die oftmals eintönige Darstellung sorgen schnell für Langeweile und Gleichgültigkeit. Die folgenden fünf Tools bieten neue Wege, wie Storys im Gedächtnis bleiben.

Prezi Next: Flexible Übersichtlichkeit
Prezi Next ist der interaktive kleine Bruder von PowerPoint. Auf einer großen Leinwand werden alle Topics dargestellt. Mit einem einfachen Doppelklick gelangt man zum gesamten Inhalten – Bildern, Grafiken oder Texten – zu diesem Thema. Prezi Next hat zu jeder Zeit alles im Blick. Außerdem kann der Ablauf der Präsentation problemlos variiert werden, ohne dass hektisch durch zahlreiche Folien geklickt werden muss. Auch große Unternehmen wie Vodafone, IBM oder Fujitsu nutzen das Tool, um während ihrer Präsentationen flexibler auf ihre Zuhörer reagieren zu können.

Powtoon: „Make it awesome“
Super easy, super catchy – ist Powtoon! Wer bisher mit PowerPoint gearbeitet hat, dem wird der Umstieg nicht schwerfallen, da Powtoon recht ähnlich funktioniert. Im Handumdrehen lassen sich mit diesem Tool animierte Präsentationen kreieren. Ganz einfach per drag-and-drop System können kreative Vorträge erstellt werden, die selbst die kompliziertesten Themen unproblematisch und anschaulich machen. Das Unternehmen Surfguide hat mit Powtoon sogar einen Imagefilm erstellt.

Adobe Spark Video: Hinter jeder Stimme steckt eine Story
Story erzählen, aufnehmen, Bilder einfügen und schon steht die ganz persönliche Präsentation. Adobe Spark Video ist eine Art Videovortrag, in dem die eigene Stimme im Mittelpunkt steht. In kurzen 60 bis 90 Sekunden langen Clips wird die Story kurz und knackig auf den Punkt gebracht und bleibt damit ganz sicher im Gedächtnis.

Wisemapping: Die kreative Lösung für alle
Egal, ob Schule, Studium oder Unternehmen, Mindmaps sind eine effektive Möglichkeit, um eine erste Struktur in neue Themen und Gedanken zu bringen. Wisemapping ist eins von vielen Tools, das die Erstellung von Mindmaps erleichtern kann. Die bunten Kunstwerke aus Kreisen, Pfeilen, Rechtecken und Strichen können auch als Team bearbeitet und zum kreativen Ideenaustausch genutzt werden.

StoryboardThat: Ein Drama in mehreren Szenen
Eine gute Story setzt sich aus mehreren Handlungsabschnitten zusammen, die alle aufeinander aufbauen und zueinander in Beziehung stehen. Mit Hilfe von StoryboardThat lässt sich ein eigenes Storyboard erstellen. Einzelne Szenen fügen sich nach und nach zusammen. Charaktere wandeln durch verschiedene Landschaften, in denen sie ihre Abenteuer erleben. Präsentiert man seine Fakten mit StoryboardThat in Comic-Strip-Form werden sie so spannend wie nie.

Fazit: Auf zu neuen Ufern
Visuelles Storytelling hat das Potenzial mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, schneller verstanden und besser erinnert zu werden. Damit dieser Content dann aber auch beim Zuschauer ankommt, braucht es heute meist mehr als die immer gleiche PowerPoint Präsentation. Viele andere Tools bieten da eine lebendige Abwechslung, damit die Geschichten, die es zu erzählen gibt, einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


 

Miriam-Rupp_2016_150x150pxÜber die Autorin: Miriam Rupp ist Gründerin und Geschäftsführerin von Mashup Communications , der Berliner Agentur für PR und Digitales Storytelling. In ihrem Buch „Storytelling für Unternehmen“ beschreibt Miriam Rupp, wie Geschichten zum Erfolg in Content Marketing, PR, Social Media, Employer Branding und Leadership führen. Mit der Philosophie „Wir lieben es, neue Geschichten zu erzählen“, wecken sie und das 20-köpfige interdisziplinäre Team von Mashup Communications schlummernde Erzählpotenziale in und um Unternehmen, die neue Wege gehen.