Newsletter

Think global act local

Foto: © Fotolia/gustavofrazao

Foto: © Fotolia/gustavofrazao

Internationale Medienbeobachtungslösungen sind „in“. Pressespiegel und Analysen aus mehreren Ländern zusammengestellt und morgendlich präsentiert, das gehört mittlerweile zum „Alltagsgeschäft“ von Landau Media. Waren früher die einzelnen Niederlassungen von international operierenden Unternehmen für die Informationsversorgung der Muttergesellschaft verantwortlich, werden immer häufiger die zentralen Lösungen, möglichst gleich digital und im Intranet implementiert, nachgefragt.

Sicher ist es sinnvoll, die internationale Berichterstattung im Blick zu behalten und für einen weltweit einheitlichen Informationslevel zu sorgen. Allerdings hat dieser zentralisierte Ansatz nicht nur Vorteile.

Die Tochtergesellschaft in einem anderen Land hat ja meist nicht nur die sprachliche Kompetenz, sondern kennt sich auch in ihrem nationalen Medien- und Informationsmarkt besser aus. So bieten die von der Muttergesellschaft zentral gesteuerten Informationstools dann oft nicht die Informationen, die im jeweiligen Land zur erfolgreichen Kommunikationssteuerung gebraucht werden.

Aus diesem Grund lässt sich bereits wieder ein Trend zur „Relokalisierung“ der Informationsbeschaffung beobachten. Die Muttergesellschaft erhält vor allem die wichtigen Informationen aus den eigenen nationalen Medien morgendlich zur Entscheidungsfindung, eventuell ergänzt um meinungsführende internationale Medien und Fachmedien. Die nationale Informationsversorgung obliegt aber wieder den Tochtergesellschaften, die sich so ihren individuellen Informationsmix zusammenstellen können. So können die Verantwortlichen vor Ort ihre Expertise nutzen, um in der Zentrale über das aktuelle Medienklima zu berichten.

Frei nach dem Motto „think global, act local“ werden so die Entscheidungen dort getroffen oder vorbereitet, wo das nationale Know-how sitzt, und gehen so nicht „lost in translation“.


Der Unternehmenspressespiegel – das Informationstool am frühen Morgen. Relevante Beiträge aus den Top-Medien, redaktionell verdichtet, im Corporate Design. Interesse? Kontakt: medienrot@landaumedia.de


Über den Autor: andrea katheder für landau media, berlin 2013Uwe Mommert ist Vorstand für Vertrieb und Produktion der Landau Media AG. Darüber hinaus ist er begeisterter Web 2.0-Fan und immer an innovativen Ideen interessiert. Für medienrot.de kommentiert Uwe Mommert regelmäßig das Mediengeschehen. Sie erreichen Uwe Mommert auch unter: medienrot@landaumedia.de