Newsletter

Ökonomie der Aufmerksamkeit, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

„Die Aufmerksamkeit anderer Menschen ist die unwiderstehlichste aller Drogen“, lautete einer der Kernsätze aus Georg Francks Buch „Ökonomie der Aufmerksamkeit“, das 1998 erschienen ist. Über Medien, Marken und welche Aktualität seine Theorie auch heute noch besitzt, spricht Franck im Interview auf horizont. Die Dimension sei heute eine ganz andere, so der Autor: „[…] Konzerne, die ihr Geschäftsmodell ausschließlich auf der Ökonomie der Aufmerksamkeit aufbauen, sind in schon beunruhigendem Maß erfolgreich, siehe Google und Facebook.”
horizont.net >>

+++ Etats +++

Ikea vergibt globalen Kommunikations-Etat an Anomaly.
new-business.de >>

Jung von Matt holt sich den Werbe-Etat von Ergo-Versicherung.
wuv.de >>