Newsletter

OECD-Studie, Content Marketing und Influencer Marketing, Podcasts vermarkten

Foto: © Fotolia/vladans

1. Deutsche ArbeitnehmerInnen sind von der neuen Digitalisierungswelle überdurchschnittlich stark betroffen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Organisation für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD). Demnach könnte beinahe jede/r fünfte Arbeitnehmer/in hierzulande in den kommenden 15 bis 20 Jahren relativ leicht durch Roboter und Software ersetzt werden. „Volkswirtschaften, die große Industrien haben, haben ein höheres Risiko für Automatisierung.“ Deshalb seien etwa Jobs in Deutschland und Japan besonders bedroht, erklärt Forschungsleiterin Glenda Quintini.
welt.de >>

2. Was haben Content Marketing und Influencer Marketing mit PR zu tun? Dieser Frage geht Claudius Kroker nach. Er kritisiert, dass Influencer-Beiträge von dem Großteil der Angesprochenen nicht als das verstanden, was sie sind: bezahlte Werbung. „Sie nehmen etwas für bare Münze, die nur an einer Stelle klimpert, nämlich in der Geldbörse des bezahlten Influencers. Das hat erstens mit PR, Pressearbeit oder gar Journalismus nichts zu tun und ist zweitens eine mehr als bedenkliche Entwicklung sozialer Kommunikation“, so Kroker.
pressesprecher.com >>

3. Wie sich Podcasts am besten vermarkten lassen, erklärt Thomas Borgböhmer bei Meedia. Dabei geht er sowohl auf Modelle wie native und klassische Werbung als auch auf Vermarktungsmöglichkeiten im Rahmen von Live-Shows und Social Media ein.
meedia.de >>