Newsletter

MHMK-Studie zu Shitstorms, Online Recruiting, Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing.

1. Die wirtschaftlichen Schäden eines Shitstorms sind überschaubar. Auch Glaubwürdigkeitsverluste stehen nicht zu befürchten. Das hat die Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) jetzt mit einer Studie belegt. Dafür wurden von Januar 2010 bis Mai 2013 Shitstorms von Social-Media-NutzerInnen untersucht, über die in den Online-Ausgaben der sechs größten überregionalen deutschen Tageszeitungen berichtet wurde.
prreport.de >>

2. Unternehmen investieren im Wettbewerb um Berufseinsteiger vor allem in Onlinekanäle. „Die Hälfte aller befragten Unternehmen gab an, ihre Strategie für die Nachwuchsgewinnung bewusst verändert zu haben, um Young Professionals gezielter ansprechen zu können“, fasst Till Kaestner, Geschäftsleiter von LinkedIn in der DACH-Region, zusammen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Bitkom-Befragung unter 281 deutschen Unternehmen im Auftrag des Business-Netzwerkes LinkedIn.
bitkom.org >>

3. „Email Marketing ist immer noch einer der besten Wege, um seine Zielgruppe zu erreichen und eine persönliche Beziehung aufzubauen“, betont Stefanie Kargl und gibt sieben Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing.
takeoffpr.com >>