Newsletter

MediaTalk mit Christoph Keese

Das war ein spannender Abend mit Christoph Keese beim MediaTalk von turi2 bei Landau Media. Christoph Keese ist eine polarisierende Persönlichkeit. Er ist als CEO des Springer-eigenen Beratungsunternehmens – so etwas wie der Chef-Digitalisierer des Hauses Springer. Lange Zeit wurde er von außen auch als Chef-Lobbyist von Springer betrachtet, der, unter anderem, maßgeblich am Leistungsschutzrecht für Presseverleger beteiligt war.

Aber Christoph Keese war an diesem Abend vor allem eines: charmant, eloquent und kompetent. Im Gespräch mit Peter Turi erklärte er den anwesenden Besuchern anschaulich die Digitalisierung und die Disruption. Wer genau zuhörte, konnte verstehen, warum sich Christoph Keese in den letzten Jahren so für erweiterte Schutzrechte von Verlagen eingesetzt hat.


Als streitbarer Intellektueller kämpft er für die Rechte seiner Autoren, na ja, jedenfalls für die seines Verlages, gegen die, die er als Disruptoren im Verlagsgeschäft sieht. Das ist an erster Stelle natürlich Google und immer mehr auch Facebook, die sich zwischen den Kunden und den Verlag drängen und die digitale Inhalte als Lockmittel für Nutzer auf ihren Seiten einsetzen. Er will durch neue Gesetze und die Veränderung seines Hauses erreichen, dass diese Disruption nicht gelingt.

Im Zusammenspiel mit Peter Turi entspann sich ein spannender und informativer Dialog. Es lohnt sich, das Ganze auf turi2tv noch einmal nachzuverfolgen.

Ich habe an diesem Abend viel über die Digitalisierung, Disruption und die notwendigen Veränderungen in Unternehmen gelernt. Die Krönung war sicherlich die persönliche Lehrstunde in Disruption, die ich vom Podium erhalten durfte. Ich darf hier selbstbewusst festhalten: auch wir sind darauf vorbereitet.


Über den Autor: andrea katheder für landau media, berlin 2013Uwe Mommert ist Geschäftsführender Gesellschafter von Landau Media. Darüber hinaus ist der Digitalexperte begeisterter Social Media- und Technology-Jünger und immer an innovativen Ideen interessiert. Für medienrot.de kommentiert Uwe Mommert regelmäßig das Mediengeschehen. Sie erreichen Uwe Mommert auch unter mommert@landaumedia.de, bei Xing und bei LinkedIn.