Newsletter

Brüllaffen zur besten Sendezeit

Wenig Freude an der Zurschaustellung tierischer Angewohnheiten in den politischen Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen hat Landau Media-Vorstand Uwe Mommert. In seiner Kolumne regt er an, den gemeinen Brüllaffen dorthin abzuschieben, wo er hingehört – in die Zoosendung am Vorabend.

Im Land der Ausrufezeichen!

Neue Regeln braucht das Land! Und Ausrufezeichen!!! Oder eher nicht? Uwe Mommert plädiert in seiner Kolumne für weniger Regeln, weniger Verbote, weniger Ausrufezeichen und fordert stattdessen mehr Mut zum Denken, Handeln und zu Innovationen. Klare Worte zum digitalen Wandel!

Was bringt 2013: E-Commerce oder Retro Shopping?

Treibt der Aufschrei über die Arbeitsbedingungen bei Amazon die Couch-Potatos aus dem Online-Shop zurück in die Buchläden? Wohl kaum, glaubt Landau-Media-Vorstand Uwe Mommert. Auch wenn es die Kulturwächter und Bewahrer der reinen Lehre gerne hätten: E-Commerce ist nicht zu stoppen!

Was bringt 2013: Print-Armageddon oder Informations-Auferstehung?

Die Welt der gedruckten Medien hat 2012 viele dunkle, wenn nicht gar schwarze Wolken gesehen. Für 2013 prognostiziert Uwe Mommert nicht gerade schöneres Wetter, aber immerhin ein letztes Zeitfenster für Zeitungsverlage, den Medienwandel durch digitale Innovationen und neue Geschäftsmodelle noch zu meistern. Mommerts Appell gibt’s nach dem Klick.

Auf dem Lobbyschlachtfeld

Das Leistungsschutzrecht ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Während die Verleger und Journalisten PR- und Lobby-Arbeit in eigener Sache betreiben, bleibt die Wahrheit auf der Strecke. Meint Uwe Mommert und rührt noch mal ein bisschen Salz in die deftige Diskussion. Bon appétit!

Klippen der Klischees.

Die Piraten trafen sich im Bochum um ihrer Flotte die richtigen Wege für das Entern des Bundestages 2013 aufzuzeigen. Admiral Uwe Mommert beobachtete mit dem Fernglas die mitgesegelten Chronisten und attestiert „Gefährliche Klischee-Klippen voraus!“ Mommerts Analyse mit gewohnt starkem Gegenwind formuliert – nach dem Klick.

Wer zu spät kommt, den bestrafen Apple und Google.

Uwe Mommert hat auf seinem Tablet-PC das neue Windows 8 installiert. Schon bei der Installation wird klar: Microsoft serviert die zu erwartenden Zutaten. Doch das Menü ist nicht nach dem Geschmack des Kritikers. Das mommertsche Gericht hat getagt und serviert das Urteil mit gewohnt scharfer Sauce.

Wetten, dass … es sinnlos ist?

Der große Unterhaltungsdampfer schaukelt auf den Werbewogen selbst an kleinsten Niveauinseln vorbei. Uwe Mommert fragt sich, wo die Reise künftig ohne dicke Werbekohle im Bunker hingehen soll. Die neue Kolumne mit steifer Brise vom Käpt’n!