Newsletter

Landau Media Insights

#20LANDAUMEDIA: MEET THE SCRUM MASTERS

Axel Take und Virginia Pineiro (v. l. n. r.)

Landau Media feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und rund 280 Mitarbeiter feiern kräftig mit. In der Reihe „#20LANDAUMEDIA“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Menschen und Teams, ohne die Medienbeobachtung, Pressespiegel-Service und Medienanalysen nicht möglich wären.

Design Thinking, Scrum und agiles Projektmanagement. Wie viele andere Unternehmen hat auch Landau Media im Rahmen der Digitalisierung agile Methoden der Softwareentwicklung eingeführt. Die Stärken und Schwächen einzelner Methoden und letztlich die Auswahl und Einführung von Scrum haben die beiden Scrum Master Virginia Pineiro und Axel Take getroffen. Flache Hierarchien und viel Eigenverantwortung – das sind zwei der Grundprinzipien von Scrum. Mit diesen agilen Strukturen sind die Softwareentwickler bei Landau Media in der Lage, direkter auf Anforderungen zu reagieren und Innovationen schneller an den Markt zu bringen. Dabei besteht die größte Herausforderung darin, die Feature- und Usability-Wünsche der Landau Media Kunden zu verstehen und zu gewichten. Als Scrum Master sind Virginia und Axel für die Einhaltung des Scrum Prozesses verantwortlich und sorgen dafür, dass die sogenannten Sprints, Daily’s, Reviews und Retrospektiven optimal durchlaufen werden können.


Bild-Jenny-Nickisch_150x150pxÜber die Autorin:
Jenny Nickisch verantwortet PR und Marketing in der Unternehmenskommunikation bei Landau Media. Zuvor war sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Social-Media-Beraterin u.a. in Tansania im Einsatz und unterstützte deren Projekte in der Entwicklungshilfe mit Medien- und PR-Arbeit.

Usability Testessen – Nutzer testen in Düsseldorf die neue Web-App von Landau Media

Pizza, Bier und UX-Testing – ein Usability Testessen bringt Nutzer und Entwickler an einen Tisch und lässt sie Prototypen, Websites, Plattformen und Apps auf ihre Gebrauchstauglichkeit getestet. Die sogenannten Usability Tests sollen dabei helfen, Schwachstellen und Brüche in der Bedienung von digitalen Plattformen aufzudecken. Die Idee ist nicht neu. Geboren wurde das offene und kostenlose Format in Darmstadt und zieht seither immer weitere Kreise.

Zu einem solchen UX-Test haben sich in der Düsseldorfer Repräsentanz des Medienbeobachters Landau Media Anwender, UX-Designer und Software-Entwickler getroffen, um die Beta-Version des MediaAccount17 auf Herz und Nieren durchzutesten. Die Plattform, die Erwähnungen, Beiträge und Artikel aus den unterschiedlichsten Medienarten aggregiert und eine Vielzahl von Features rund um die Medienresonanz anbietet, ist erst jüngst gerelauncht worden und kann seit September von den rund 6.000 Anwendern genutzt werden. Um schon in der Beta-Phase möglichst viel Feedback aufzusaugen, Fehler zu entdecken und wertvolle Tipps für die Optimierung mitzunehmen, hat das Projektteam rund um Axel Take, Leiter IT-Software-Entwicklung bei Landau Media, zum Testessen eingeladen.

Die Testpersonen aus PR-Agenturen und Unternehmen hatten dabei neben der Navigation auch das neue Interface und Features, wie die Reporting-Erstellung, das Dashboard oder das Tagging-System zu bewerten. Belohnt wurde der freiwillige Einsatz mit einer Runde Pizza und Altbier in lockerer Runde. Das Format hat sich bewährt und soll wiederholt werden.  

 

 

 


 

Über die Autorin: Beate Kiep ist Sprecherin bei Landau Media. Sie begann ihre Laufbahn in der Beratung und im Service bei Landau Media und verantwortet seit 2008 die Unternehmenskommunikation des Medienbeobachters.

#20Landaumedia: Geschüttelt, nicht gerührt

Landau Media feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und rund 280 Mitarbeiter feiern kräftig mit. In der Reihe „#20LANDAUMEDIA“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Menschen und Teams, ohne die Medienbeobachtung, Pressespiegel-Service und Medienanalysen nicht möglich wären.

Dagegen wirkt James Bond wie ein Waisenknabe – die IT-Administratoren Frank Apfelbaum und Karsten Kühn haben die Lizenz zur elektronischen Datenverarbeitung bei Landau Media. Mit Herz und Hirn meistert das Duo Infernale die komplette technische Administration bei Landau Media und hat das Netzwerk Tag und Nacht fest im Griff.


Bild-Jenny-Nickisch_150x150pxÜber den Autor:
Jenny Nickisch verantwortet PR und Marketing in der Unternehmenskommunikation bei Landau Media. Zuvor war sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Social-Media-Beraterin u.a. in Tansania im Einsatz und unterstützte deren Projekte in der Entwicklungshilfe mit Medien- und PR-Arbeit.

 

 

#20LANDAUMEDIA: SUPPORT AUF JEDEM GEBIET

Katrin Rauch, Andrea Behning, Sophia Schmid und Yvonne Ludwig (v. l. n. r.)

Landau Media feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und rund 280 Mitarbeiter feiern kräftig mit. In der Reihe „#20LANDAUMEDIA“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Menschen und Teams, ohne die Medienbeobachtung, Pressespiegel-Service und Medienanalysen nicht möglich wären.

Medienlogistik, Personal, Finanz- und Rechnungswesen und Einkauf. Der Bereich Supply umfasst bei Landau Media ein breites Feld von Mitarbeitern und Jobs, die dafür sorgen, dass „der Laden läuft“. Andrea Behning beispielsweise handelt und verhandelt in unserem internationalen Partnernetzwerk mit Anbietern rund um den Globus, um Medieninhalte, Artikel und Beiträge aus aller Welt in die Pressespiegel und Medienanalysen unserer Kunden einbinden zu können. Oder Sophia Schmid, die sich um die Erfassung von Auflagen, Reichweiten, Visits, Page Impressions und vielen anderen Daten und Kennziffern einer der umfangreichsten Mediendatenbanken kümmert. Insgesamt arbeiten über 280 top ausgebildete Menschen bei Landau Media. Gesucht, gefunden und ausgewählt wurden sie alle von Katrin Rauch und Yvonne Ludwig aus dem Personalbereich.


Bild-Jenny-Nickisch_150x150pxÜber den Autor:
Jenny Nickisch verantwortet PR und Marketing in der Unternehmenskommunikation bei Landau Media. Zuvor war sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Social-Media-Beraterin u.a. in Tansania im Einsatz und unterstützte deren Projekte in der Entwicklungshilfe mit Medien- und PR-Arbeit.

 

 

Christoph Keese zu Gast bei Landau Media

Inzwischen ist es fast schon eine kleine Tradition: Peter Turi hat eine neue Ausgabe seiner Printedition fertig und Landau Media lädt zur Launchparty. Mal traf sich die Branche in Hamburg, mal in Düsseldorf zum MediaTalk mit dem Medienmacher. Und zuletzt fand sich die Medienszene in Berlin ein, am Stammsitz von Landau Media, und hörte dem Springer-Mann und MediaTalk-Gast Christoph Keese zu.

Keese ist inzwischen selbst CEO und Co-Gründer bei der Axel Springer hy GmbH, die Unternehmen auf dem Weg durch den Digitalisierungsdschungel begleitet und berät. Gleichzeitig verfasst der Mann erfolgreich Bücher. So war der erste „Leak“ im MediaTalk auch ein klein wenig Eigenwerbung: Christoph Keese schreibt an seinem nächsten Buch, das 2018 auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden soll. Der Arbeitstitel lautet „Disrupt Yourself“. Die Neuerfindung in einer digitalisierten Welt steht dabei im Fokus.

Beim Talk sprach Christoph Keese dann auch recht deutlich von den Herausforderungen, die inzwischen so ziemlich jede Branche erfasst haben. Disruption und Digitalisierung seien eben nicht mehr nur Buzzwords, sondern Gegenwartszustände. Es wurde klar: Wer nicht mitmacht und daran arbeitet seine eigenen Geschäftsmodelle zu hinterfragen, könnte morgen oder übermorgen schon nicht mehr dabei sein. Seine Erfahrungen, die er vor wenigen Jahren mit der Führungsriege von Axel Springer im Silicon Valley machte, bringen es auf den Punkt: „Die Stärke des Silicon Valley: Die stellen wirklich uns in den Mittelpunkt. Sie und mich. User Centricity.“ Darin sah und sieht Keese den wichtigen Motor für Disruptoren. Sie versetzen sich in die Lage der NutzerInnen und suchen nach dem nervenden Punkt im Umgang mit einem Produkt oder einer Dienstleistung. Sie suchen nach einer Lösung für diesen einzelnen Punkt und gehen mit einem Minimum Viable Product (MVP) auf KundInnen zu und greifen den Marktführer oder gleich eine ganze Branche an.

Eine Zusammenfassung des charmanten Gesprächs sehen Sie hier:

Natürlich sind auch zahlreiche Schnappschüsse an dem Abend entstanden.






Fotos: Olga Begandt, Landau Media

Die große Galerie des Abends finden Sie auf landaumedia.de >>

#20LandauMedia: Go with the flow

Jaqueline Marx, Doreen Bartsch, Christiane Schade (v. l. n. r.)

Landau Media feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und rund 280 Mitarbeiter feiern kräftig mit. In der Reihe „#20LANDAUMEDIA“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Menschen und Teams, ohne die Medienbeobachtung, Pressespiegel-Service und Medienanalysen nicht möglich wären.

Das Medienblatt-Team um Christiane Schade sorgt mit exakter Handarbeit und Fingerspitzengefühl für top aufbereitete Clippings. Neben der digitalen Clipping-Produktion für das Landau Media Kundenportal MediaAccount wird hier auch noch ganz traditionell zum Schneidelineal gegriffen. Ausschneiden – Aufkleben – und ab zum Versand.

Hier sorgen die Mitarbeiter um Doreen Bartsch in einem Crossover-Mix aus Lagerlogistik, Postdienstleistungen und digitalem Clippingversand für einen reibungslosen und schnellen Transport der Clippingpakete an die Endkunden.


Bild-Jenny-Nickisch_150x150pxÜber den Autor:
Jenny Nickisch verantwortet PR und Marketing in der Unternehmenskommunikation bei Landau Media. Zuvor war sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Social-Media-Beraterin u.a. in Tansania im Einsatz und unterstützte deren Projekte in der Entwicklungshilfe mit Medien- und PR-Arbeit.

 

Kommunikation, Hackathons und ein Gespräch zwischen Canapés und Konferenzkaffee

medienrot-Podcast

Dr. Michael Schmidtke leitet bei Bosch die digitale Kommunikation. Auf dem diesjährigen K-Kongress konnte ich von Herrn Schmidtke erfahren, warum die Kommunikation mit vernetzten Systemen auch für PR- und Medienprofis immer wichtiger wird und wie Hackathons bei Bosch Einzug hielten. Ein schnelles Mittagsgespräch zwischen Canapés und Konferenzkaffee.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Download der Folge (ca. 9 MB) als mp3 >>
Die 9. Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media und in Staffeln produziert. Die zweite Staffel entstand auf dem Kommunikationskongress 2017 in Berlin.

#20LANDAUMEDIA: QUALITÄT IST KEIN ZUFALL

Kathleen Janke, Isabell Unger, Evelyne Schwarz und Bernd Wölki in Papierform (v. l. n. r.)

Landau Media feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum – und rund 280 Mitarbeiter feiern kräftig mit. In der Reihe „#20LANDAUMEDIA“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Menschen und Teams, ohne die Medienbeobachtung, Pressespiegel-Service und Medienanalysen nicht möglich wären.

Das Team Qualitätsmanagement weiß genau, worauf es bei der Formulierung von Suchbegriffen und der Anlage von Suchtexten ankommt. Das vierköpfige Team um Evelyne Schwarz hat nur eines im Sinn: Immer das beste Suchergebnis. Dafür schrauben sie an Erklärtexten und Suchprofilen, bearbeiten eingehende Kundenfeedbacks und leiten daraus Verbesserungen für Suchbegriffe und den Rechercheprozess ab. Die Latte hängt hoch: der bekannte Landau Media Qualitätsstandard ist ein Kundenversprechen, das hier jeden Tag aufs Neue verteidigt wird.


Bild-Jenny-Nickisch_150x150pxÜber den Autor:
Jenny Nickisch verantwortet PR und Marketing in der Unternehmenskommunikation bei Landau Media. Zuvor war sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Social-Media-Beraterin u.a. in Tansania im Einsatz und unterstützte deren Projekte in der Entwicklungshilfe mit Medien- und PR-Arbeit.

 

#20LANDAUMEDIA: EINER FÜR ALLE UND ALLE FÜR EINEN

Kati Brauchman, Henriette Schmidt, Sascha Henger, Maria Becker, Johannes Sobottka (v. l. n. r.)

Landau Media feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und rund 280 Mitarbeiter feiern kräftig mit. In der Reihe „#20LANDAUMEDIA“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Menschen und Teams, ohne die Medienbeobachtung, Pressespiegel-Service und Medienanalysen nicht möglich wären.

Mixed Emotions. IT-Koordination, Software-Entwicklung und Produktmanagement im Social Media Monitoring – bei Landau Media arbeiten alle Hand in Hand. Seit acht Jahren entwickelt Kati Brauchmann das Produkt Social Media Monitoring. Dabei hat die Bloggerin ihre Passion zur Berufung gemacht und behält alle Social Media Trends im Blick.

Im Bereich der Software-Entwicklung und IT-Koordination sind Arbeitsteilung und blindes Vertrauen das A und O. Mit der Scrum Methodik als Lösung für die agile Softwareentwicklung sind Sascha und Johannes im ständigen Austausch mit den Usern und werden dabei u.a. von Maria und Henriette tatkräftig unterstützt.


Bild-Jenny-Nickisch_150x150pxÜber den Autor:
Jenny Nickisch verantwortet PR und Marketing in der Unternehmenskommunikation bei Landau Media. Zuvor war sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Social-Media-Beraterin u.a. in Tansania im Einsatz und unterstützte deren Projekte in der Entwicklungshilfe mit Medien- und PR-Arbeit.

 

 

Ich mache viele Dinge aus dem Bauch heraus.

medienrot-Podcast

Anfang 2017 wechselte Frank Behrendt mit einem Big Bang von fischerAppelt zu Serviceplan PR in die Geschäftsführung. Am Standort Köln will der Branchenkenner die eigene PR-Expertise und die seines neuen Arbeitgebers neuen Kunden schmackhaft machen. Doch Behrendt ist nicht nur PR-Profi für Dritte, sondern spätestens seit seinem Buch „Liebe dein Leben und nicht deinen Job.: 10 Ratschläge für eine entspannte Haltung“ auch als Kommunikationsprofi in eigener Sache unterwegs.

Im Vorfeld der Veröffentlichung seines neuen Buches „Die Winnetou-Strategie: Werde zum Häuptling deines Lebens“ sprach Jens Stoewhase mit Behrendt am Rande des Kommunikationskongresses im Berliner Soho-House. Zwischen Tür und Angel sowie kurz und schmerzlos ging es dabei um lockere Social-Media-Flockigkeit, die Digitalisierung in der Branche und warum wir Kommunikationsmenschen vor Robotern nicht wirklich Angst haben müssen.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Download der Folge (ca. 10 MB) als mp3 >>
Die 8. Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media und in Staffeln produziert. Die zweite Staffel entstand auf dem Kommunikationskongress 2017 in Berlin.