Newsletter

Profis geben ihre Tipps und Tricks weiter

Die Macht der Metaphern – Wie Marken bildhaft das Publikum fesseln

Foto: © Fotolia/BillionPhotos.com

Foto: © Fotolia/BillionPhotos.com

„In meinen Adern welches Feuer! In meinem Herzen welche Glut!“, ruft Goethe in seinem Gedicht „Willkommen und Abschied“ aus. Natürlich steht das Innerste des Dichters nicht in Flammen, vielmehr benutzt er diese Metapher, um seine Gefühlslage zu beschreiben. Das Stilmittel erleichtert es dem Publikum zu fühlen, was auch er fühlt. Metaphern sind aber nicht nur in der Lyrik beliebt, um Abstraktes anschaulich zu machen. Sie sind Bestandteil unseres täglichen Sprachgebrauchs und helfen auch der Markenkommunikation, Unbekanntes oder schwer Verständliches mit bekannten Bildern zu verknüpfen.

Die besten Online-Tools für die digitale PR-Agentur

Foto: © Fotolia/adam121

Foto: © Fotolia/adam121

Die Adress- und Telefonbücher stapeln sich hinter der Tür, die Wand ist vollgehängt mit einem Kalender fürs neue Jahr und die handgeschriebenen Notizen des Kollegen kann ohnehin niemand lesen – Szenen wie diese sind in Agenturen oft Alltag und garantiert nie gänzlich aus den Bürowänden zu verbannen. Die folgenden Online-Tools machen das Arbeiten in der digitalisierten Zeit jedoch strukturierter und flexibler:

Nach den Bots ist vor den digitalen Assistenten

Der Hype geht weiter. Waren es zuletzt die Bots, die die Art verändern, wie wir kommunizieren werden, so geht es nun noch einen Schritt weiter. Digitale Assistenten von Amazon, Google, Microsoft und Apple werden immer stärker in Konsumprodukte integriert. Sie werden den PR-Profis das Leben deutlich schwerer machen, glaubt Jens Stoewhase und hat viele Fragen.

Kommunikation & PR 2016 – Ein Rückblick

Foto: © Fotolia/stockWERK

Foto: © Fotolia/stockWERK

Was war das für ein Jahr? Oder? Das ablaufende Jahr 2016 hat bei vielen Kollegen keine Sympathiepunkte gesammelt. Auch bei mir nicht – im Augenblick, weil es sich offensichtlich so schlecht kartographieren lässt, dass selbst erfahrene Jahresrückblicker wie Günther Jauch am Versuch scheitern. Die Fazits der Kommunikationsbranche spielen die Hits von 2015: Content Marketing, Big Data, Digitale Transformation, dazu künstliche Intelligenz – mit Bots, Messengern, Algorithmen. Filterblase und Fake News. Das sind die Vokabeln des Jahres.

Wer sind die Schönsten im ganzen Land? Influencer-Tipps für Beauty-Unternehmen

Foto: © Fotolia/highwaystarz

Foto: © Fotolia/highwaystarz

Ob der Nagellack diesmal länger hält und das Shampoo den Haaren tatsächlich mehr Volumen spendet? Fragen wie diese stellen sich Verbraucher regelmäßig beim Gang in den Drogerie-Markt. Hinzu kommt die Schwierigkeit, welche Marke als nächstes ausprobiert werden soll. Schließlich bieten die Kosmetik-Regale eine riesige Auswahl. In solchen Momenten setzen Kunden häufig auf die Meinung der besten Freundin, eines Familienmitglieds oder – besonders die Jüngeren unter den Schönheitsfans – ihres Lieblingsbloggers. Um dieses Prinzip weiß zum Beispiel auch DM und landete mit der Aktion #schachtelglück kürzlich einen vollen Erfolg. Für Beauty-Unternehmen sind die Influencer also eine wichtige Anlaufstelle, um ihre Produkte an den Mann und die Frau zu bringen. Bei der Auswahl und der Ansprache dieser neuen Meinungsmacher gilt es einiges zu beachten: