Newsletter

Profis geben ihre Tipps und Tricks weiter

Was bleibt von Snapchat?

© Fotolia/nadia_snopek

© Fotolia/nadia_snopek

Branchenkenner Nico Kunkel steht neuen Medien aufgeschlossen gegenüber – nur mit Snapchat wird er irgendwie nicht richtig warm. Warum ihn dieser Kommunikationskanal trotzdem fasziniert, verrät in seiner neuen Kolumne.

Spannung wie bei Game of Thrones: So fesseln Unternehmen langfristig mit ihren Brand Storys

Seit der zweiten Staffel der Kultserie “Game of Thrones“ dient die Altstadt von Dubrovnik als Kulisse für Königsmund. (Foto: © Fotolia/dreamer4787)

Seit der zweiten Staffel der Kultserie “Game of Thrones“ dient die Altstadt von Dubrovnik als Kulisse für Königsmund. (Foto: © Fotolia/dreamer4787)

Die siebte Staffel von „Game of Thrones“ startet in wenigen Wochen und die Aufregung im Netz vermittelt leicht den Eindruck, die Fortsetzung der amerikanischen Serie könne unheilbare Krankheiten besiegen. Eine solche Vorfreude ihrer Kunden auf den nächsten Blogpost zu erzeugen, davon träumen viele Unternehmen. Wenn das Publikum bereits am Aufmerksamkeitshaken hängt, folgt der Schritt, an dem die meisten Gefahren, aber auch Chancen in der Markenkommunikation warten. Mit den folgenden Storytelling-Methoden können Brands ihre Zielgruppen langfristig involvieren. Und das ganz ähnlich, wie es die Macher von Game of Thrones seit Jahren immer wieder schaffen.

Die Bedeutung von Kundenrezensionen für das Markenimage

Titelbild„Das Restaurant hat nur zwei von sechs Sternen in der Online-Bewertung. Da gehen wir nicht hin!“ Mit zunehmender Beliebtheit von Online-Shops wird die Meinung der Kunden immer wichtiger. Auch wenn die Deutschen noch nicht so häufig im Netz einkaufen wie die Briten, nimmt die Zahl der Bestellungen im Web weiterhin zu. Schon heute werden 20 Prozent des Umsatzes in Deutschland online generiert. Aber welche Rolle spielen Rezensionen bei Amazon und Co. für das Markenimage? Beeinflussen sie die Käufer in ihren Entscheidungen?

Spiegel Daily – eine Zwischenbilanz

Screenshot SPIEGEL DAILY (Pressematerial)

Screenshot SPIEGEL DAILY (Pressematerial)

Am 16. Mai 2017 haben DER SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE die digitale Tageszeitung SPIEGEL DAILY gestartet. Zwei Wochen voller Meinungen zu ihrem Digitalprojekt liegen hinter den Machern. Hier gibt’s eine Zusammenfassung.

Zwischen Leidenschaft und Disziplin: 6 Grundregeln für einen Corporate Blog

Foto: © Fotolia/phasin

Foto: © Fotolia/phasin

Sowohl frisch gestartete als auch etablierte Unternehmen möchten gern mit ihren Geschichten möglichst viele Leser erreichen und somit für Aufmerksamkeit bei ihrer Zielgruppe sorgen. Um Informationen zu Unternehmensneuigkeiten, aber auch Artikel zu unternehmensverwandten Themen oder Statements zu aktuellen Diskursen jenseits der traditionellen Medien zu präsentieren, eignet sich besonders gut ein Corporate Blog. Dieser ist das Herzstück in der Content-Marketing-Strategie, auf dem alle Fäden zusammenlaufen. Für die Integration eines Unternehmensblogs sprechen viele Gründe, aber nur wenn dabei grundlegende Dinge beachtet werden.

Visual Storytelling – Die Herausforderungen für Unternehmen

Foto: © Fotolia/denis_pc

Foto: © Fotolia/denis_pc

Manchmal kommt es eben doch auf das Äußere an. Zum Beispiel, wenn es ums Storytelling geht. Denn: Je besser eine Geschichte verpackt ist, desto größer die Chance, Aufmerksamkeit in der Zielgruppe zu erregen. Was dabei wichtig ist, verrät Christian Henne vom Munich Digital Institute.

Unternehmen und Marken brauchen schon lange gelungene Geschichten, um beim Rezipienten in Erinnerung zu bleiben. In digitalen Zeiten reicht es allerdings nicht mehr aus, „nur“ eine gute Geschichte zu erzählen. Die Geschichte muss auch gesehen werden. Das bringt einige Herausforderungen mit sich …

Jodel – Die Community-App für Studierende

Jodel_PR_920x448px

Jodeln klingt nach Bergen, Almen, Alphörnern. Damit hat die App „Jodel“ aber gar nichts zu tun. Denn sie wird nicht von Alpenjodlern, sondern vornehmlich von Studierenden zwischen 20 und 30 genutzt. Finden wir heraus, wie dieser Social-Media-Trend funktioniert und welche Chancen er für Marketer bietet.