Newsletter

Digitale Transformation vorleben, WhatsApp-Marketing, Pro-bono-PR

Foto: © Fotolia/Astarot

Foto: © Fotolia/Astarot

1. „[D]ie Digitale Transformation funktioniert nach dem Top-Down-Prinzip, gerade weil die erforderlichen Veränderungen so tiefgreifend sind“, attestiert Paolo Anania, Chef der Digitalagentur und Strategieberatung Granpasso, und zeigt u.a. am Beispiel von Mercedes-Benz, wie das Management die digitale Transformation vorleben kann. Dazu listet er vier für das Gelingen entscheidende Schritte.
lead-digital.de >>

2. Welche Marketing-Möglichkeiten WhatsApp Unternehmen bietet, zeigt Eva Karnowski. Dabei bringt sie ein wenig Licht in die unklare Rechtslage zum Thema. Ihr Tipp: „Broadcast-Dienste erleichtern WhatsApp-Marketing.“
mittelstand-die-macher.de >>

3. Warum sich Pro-bono-PR lohnt, erläutert das Team von Sympra. So bieten solche Projekte die Möglichkeit, ausgetretene Pfade zu verlassen und Neues auszuprobieren, „ohne jedoch unter dem üblichen Budget- und Zeitdruck des Alltagsgeschäfts zu stehen“, und stellen ein „ein anregendes Lernfeld“ – nicht nur für den PR-Nachwuchs – dar.
sympra.de >>