Newsletter

Digitale Kommunikation, Glaubwürdigkeit geteilter Facebook-Inhalte, Newsroom

Foto: © Fotolia/nyul

Foto: © Fotolia/nyul

1. Deutsche Unternehmen kommunizieren vermehrt digital – drei von fünf nutzen das Smartphone für die interne oder externe Kommunikation, jedes fünfte Unternehmen kommuniziert über soziale Medien. Das zeigt eine Umfrage des Digitalverbandes Bitkom unter 504 Unternehmen ab einer Größe von 20 Mitarbeitern.
bitkom.org >>

2. Die Glaubwürdigkeit, die Menschen geteilten Artikeln bei Facebook beimessen, hängt weniger von der publizierenden Medienmarke ab als vom Vertrauen in die teilende Person. Das zeigt eine Untersuchung des Media Insight Projects, ein gemeinsames Projekt des American Press Institute und The Associated Press-NORC Center for Public Affairs Research. Dabei bekam die Hälfte der knapp 1.500 Probanden ein Posting aus dem Themenfeld Gesundheit von Personen in den Newsfeed gespült, die sie zuvor als glaubwürdig eingestuft hatten. Der geteilte Artikel stammte aber von einem wenig glaubwürdigem Medium. Die andere Hälfte der Gruppe bekam denselben Artikel von einem anerkannten Medium, geteilt wurde dieser aber von einer Person, die sie zuvor als wenig glaubwürdig eingestuft hatten.
cnsnews.com >>; niemanlab.org >>; meedia.de >>

3. Lothar Rolke und Jan Sass haben 5 Fragen zum Thema Newsroom beantwortet. Dabei erläutern sie, was ein Newsroom leisten kann, welche Kompetenzen KommunikatorInnen benötigen, was bei der Einführung eines Newsroom zu beachten ist, welche Vorteile er für die Krisenkommunikation hat und ob man zur Themensteuerung wirklich einen physischen Newsroom benötigt.
pr-journal.de >>