Newsletter

Deutsche Telekom, Facebook und Universal schließen Lizenzvertrag, Etats

Foto: © Fotolia/vladans

1. Die Deutsche Telekom übernimmt die Österreich-Sparte des Kabelnetzbetreibers Liberty Global. Bewertet wird die Sparte UPC Austria samt ihrer 654 000 Kunden mit rund 1,9 Milliarden Euro. Der Milliarden-Zukauf muss noch behördlich genehmigt werden. Vor Ende der zweiten Hälfte des kommenden Jahres ist nicht mit einem Abschluss zu rechnen. Bislang ist die Deutsche Telekom in Österreich durch das Unternehmen T-Mobile Austria vertreten.
orf.at >>

2. Facebook und Universal Music wollen Lizenzvertrag abschließen. Die User von Facebook,  Instagram und Oculus können demnach künftig Musik und Videos von Universal innerhalb ihrer Beiträge verwenden. Bislang war es NutzerInnen aufgrund des Urheberrechts zumeist nicht möglich, Videos mit lizenzierten Inhalten hochzuladen. „Diese Partnerschaft ist ein wichtiger erster Schritt, um zu zeigen, dass Innovation und eine faire Kompensation für Musikschaffende sich gegenseitig stärken und zusammen gedeihen”, erklärt Michael Nash,  Executive Vice President Digital Strategy der Universal Music Group.
heise.de >>

3. +++ Etats +++

Der Software-Konzern Microsoft schreibt seinen weltweiten Mediaetat aus. Noch ist nicht bekannt, welche Agenturen sich am Media-Pitch beteiligen werden.
www.wuv.de >>

Die Kommunikationsagentur PHD holt sich den Media-Etat des Detailhändlers Aldi Suisse.
horizont.net >>

Mediaplus sichert sich den deutschlandweiten Schwäbisch-Hall-Etat.
marketing-boerse.de >>