Newsletter

Burda + C3, CSU-Politikerin Dorothee Bär, Influencer Marketing

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. In einem Joint-Venture gründen Burda-Vermarkter BCN und C3 die Tochterfirma b.famous content studios unter der Führung von Christine Fehenberger, die zuletzt bei C3 als Director Creation fungierte. Geschäftszweck ist die Konzeption und Produktion von inhaltlich getriebenen Kampagnen.
kress.de >>; wuv.de >>

2. Im Interview verrät CSU-Politikerin Dorothee Bär, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, wie sie die sozialen Medien nutzt: „Twitter nutze ich hauptsächlich für Nachrichten, Direkt-Kommunikation und das Kommentieren von Sachverhalten – meist mit sehr unterhaltsamen Reaktionen der Kritiker. Facebook nutze ich als eine Art Poesiealbum, als Sprachrohr und für Berichte über meine politische Tätigkeit. Instagram nutze ich auch gerne einmal für mein Leben jenseits der Politik.“
prreport.de >>

3. Vier Insights zum Thema Influencer Marketing gibt’s von Falko Kremp, Mitgründer der Model- und Influencer-Buchungsplattform Inselberg.com. Dabei stellt er u.a. heraus, dass sich die Arbeit mit Micro-Influencern rechnet, und liefert Preise als Richtwerte für Influencer Marketing.
horizont.net >>