Newsletter

Audible, Snapchat setzt auf Duplass, Refind

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Der Anbieter für Hörbuch-Downloads „Audible” geht heute mit 22 Podcast-Eigenproduktionen an den Start. Davon sind 17 Podcasts auf Deutsch und fünf in englischer Sprache verfasst. Als Hosts mit dabei sind u. a. Ronja von Rönne und Tilman Rammstedt, die allerlei Fragen aus dem Internet beantworten, die, laut Duo, bisher noch niemand beantwortet hat. Interessant klingt auch der Podcast „Mind the Gap” von Susanne Klingner. Hier erfahren wir alles über Frauen und Geld. Weitere „Audible Original Podcasts“ – Mitstreiter sind Sophia Hembeck, Lukas Kla, das Titanic-Magazin und viele andere.
audible.de >>

2. Snapchat setzt auf die Duplass-Brüder und damit auch auf eigene Medieninhalte. Mark und Jay Duplass sind die Kreativ-Köpfe des neuen Studios „Donut”, das Snapchat und NBC Universal gemeinsam gegründet haben. Hier werden fiktive Formate entwickelt, die dann über Snapchat auf dem Handy angeschaut werden können. „Die Zuschauerzahlen im mobilen Bereich steigen gewaltig, dort konsumieren junge Leute heutzutage Inhalte“, sagt Lauren Anderson, die das neue Studio mit Firmensitz in Santa Monica, USA, leiten wird. Bereits im nächsten Jahr sollen die ersten Serien anlaufen.
sueddeutsche.de >>

3. Hype um Refind: Ein neues Startup ist auf Erfolgsspur? Das schweizer Jungunternehmen Refind will mit seinem neuen Konzept den Markt der Social-Bookmarkdienste revolutionieren. So lassen sich etwa die Bookmarks mit Refind besser sortieren. Außerdem können neue und passende Inhalte effektiver gefunden werden. Ziel sei es, am Ende eben nicht nur seine Bookmarks teilen zu können, sondern, dass man durch künstliche Intelligenz die relevantesten Links zugespielt bekommt. Nutzen kann man den Dienst nur per Einladung. Den Link dazu erhalten Sie auf der unten angeführten Website.
gruenderszene.de >>