Newsletter

Daimler-Blog, AR im Fernsehen, PR-Arbeit von Fintech-Unternehmen

Foto: © Fotolia/vladans

1. Lesetipp: Der Daimler-Blog-Initiator Uwe Knaus verrät im Interview mit Bloggerin Marie-Christine Schindler, wie man Mitarbeiter eines Unternehmens als Blog-Autoren gewinnen kann. Außerdem gibt Knaus Tipps, welche Themen besonders gut zünden. In einem zweiten Teil des Interviews spricht Knaus über Vermarktung, Nutzungsverhalten, Technologie und Konzeption des Daimler-Blogs und zeigt anhand einer Checkliste all die Dinge, die man unbedingt noch vor einem Blog-Launch abarbeiten sollte.
mcschindler.com >>Teil1
mcschindler.com >>Teil2

2. Augmented Reality ist bereits bei viele Marken und Firmen angekommen. Nach der interaktiven AR-Printkampagne von Porsche in Zusammenarbeit mit Shazam startet nun ProSieben mit dem Wissensmagazin Galileo in eine AR-Woche. Ab nächster Woche werden täglich zwei AR-Beiträge gezeigt. Dazu benötigt der Zuschauer allerdings keine Brille, sondern ein Smartphone oder ein Tablet. Und, nicht zu vergessen, die Galileo-AR-App. „Bei uns sind sehr viele Smartphone-User mit dabei und wir haben jeden Abend auch viele junge Zuschauer dabei”, sagt Frederik Fichtner, stellvertretender Redaktionsleiter bei Galileo. „Deswegen eignet sich Galileo perfekt dafür.”
wuv.de >>

3. Warum insbesondere Fintech-Unternehmen bei der PR-Arbeit strategisch vorgehen sollten, erklären Juliane Wolff von Mastercard und Susanne Krehl von Barzahlen. Gerade im Finanzbereich sei es wichtig, Vertrauen und Reputation herzustellen, denn potentiellen Kunden fehle oftmals das Vertrauen, sich an neue Dienstleistungen eines ganz jungen Unternehmens heranzuwagen. Daher sollten Ziele der PR-Aktivitäten klar definiert werden und genau bestimmt werden, wer eigentlich erreicht werden soll. Fintechs sind oftmals im B2B-Umfeld aktiv und somit ist auch die Zielgruppe auf eine bestimmte Branche wie Banken oder Finanzdienstleister recht eingegrenzt.
t3n.de >>