Newsletter

Bundeswehr auf Youtube, Vertrauen in die Medien, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. „Mali” folgt auf „Die Rekruten”. Nach der Youtube-Serie „Die Rekruten”, in der Bundeswehr-Freiwillige in der Grundausbildung mit all ihren Höhen und Tiefen gezeigt wurden, greift die Bundeswehr mit der neuen Reihe „Mali” nun das Thema Auslandseinsatz auf. Ab dem 16. Oktober sind in der Social Media-Serie acht Soldatinnen und Soldaten zu sehen, die bei ihrem Einsatz in Mali begleitet werden. Zusätzlich zu den Social Media-Videos wird ein Chatbot in den Facebook-Messenger eingefügt, der Fragen beantwortet oder weitere Bilder und Videos sendet.
wuv.de >>

2. Das Vertrauen in die Medien in Deutschland nimmt ab. Das ergab eine Studie der Wissenschaftsstiftung der deutschen Gewerkschaft IG Metall, Otto Brenner Stiftung. Demnach liegen die Glaubwürdigkeitswerte von Tageszeitungen und öffentlichem Rundfunk im Westen Deutschlands zwischen 54 und 56 Prozent, beim Privatfunk bei 35 Prozent. Im Osten fallen die Vertrauenswerte geringer aus. Dort liegen sie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk bei 41 Prozent und beim Privatfunk bei 30 Prozent. Studienleiter Oliver Decker räumt ein, dass das Studienergebnis insgesamt zeige, dass sich ganze politische Milieus in der demokratischen Gesellschaft nicht mehr repräsentiert fühlen.
horizont.at >>

3. +++ Etats +++

Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev vergibt Etats für Europa, Nordamerika und Afrika an die Dentsu-Agentur Vizeum.
kontakter.de >>

PHD gewinnt Media-Etat von RaboDirekt und verantwortet ab sofort die Mediastrategie, -planung und den -einkauf.
wuv.de >>